A9 - Premstätten: Plötzlicher Stillstand führt zu schwerem LKW Unfall

Slide background
Foto: Rettung / ThomasBlenkers / pixelio.de / Symbolbild
11 Okt 09:01 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

Bezirk Graz-Umgebung. – Ein 54-jähriger Lkw-Lenker aus dem Bezirk Deutschlandsberg verletzte sich Dienstagmittag, 10. Oktober 2017, bei einer Kollision mit einem 48-jährigen Lenker eines Sattelkraftfahrzeuges aus dem Bezirk Südoststeiermark leicht.

Gegen 12.00 Uhr fuhr der Lenker des Sattelkraftfahrzeuges auf der Pyhrnautobahn A9 in Richtung Graz. Da auf der A9 der Verkehr aufgrund eines Unfalles zum Stillstand kam, musste der 48-Jährige ebenfalls sein Fahrzeug anhalten. Ein direkt hinter dem Sattelkraftfahrzeug fahrender 76-jähriger Lenker eines Wohnmobiles aus Tirol konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig anhalten und lenkte das Wohnmobil nach rechts auf einen Beschleunigungsstreifen aus. Dabei touchierte das Wohnmobil mit dem linken Außenspiegel den Sattelauflieger. Der 54-jährige Lkw-Lenker, der sein Fahrzeug unmittelbar hinter dem Wohnmobil gelenkt hatte, fuhr frontal auf das stehende Sattelkraftfahrzeug auf. Das Rote Kreuz führte an der Unfallstelle die Erstversorgung durch und lieferte anschließend den Verletzten in das Unfallkrankenhaus Graz ein.

Der erste Fahrstreifen und die Auffahrt Schachenwald waren in Fahrtrichtung Linz in der Zeit von 12.00 Uhr und 13.50 Uhr nur erschwert passierbar.


Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg