Lebring-St. Margarethen: A9 – Auto gegen Betonwand geschleudert

Slide background
Autounfall - Symbolbild

19 Feb 16:20 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Ein 24-jähriger Pkw-Lenker dürfte Mittwochmorgen, 19. Feber 2020, kurz eingeschlafen sein und prallte mit seinem Fahrzeug gegen die Leiteinrichtungen der Autobahn. Der Lenker wurde leicht, ein Mitfahrer schwer verletzt.

Ein 24-Jähriger aus Deutschland fuhr gegen 08:45 Uhr auf der Pyhrnautobahn A9 in Richtung Spielfeld. Bei Straßenkilometer 210,5 dürfte er laut eigenen Angaben eingeschlafen sein. Er prallte mit dem Pkw an die linke Betonleitwand, wurde wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert und prallte daraufhin gegen die rechte Betonleitwand. Das Fahrzeug kam am ersten Fahrstreifen zum Stillstand. Der 24-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde im Landeskrankenhaus Wagna ambulant behandelt. Sein 53-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Deutschland, wurde bei dem Anprall schwer verletzt und vom Rettungsdienst in das Landeskrankenhaus Wagna eingeliefert.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg