Sulz: A14 - Im Schleudergang über die Autobahn und in Leitschiene

Slide background
Autounfall - Symbolbild

20 Aug 08:33 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 19.08.2019 um 21.37 Uhr kam es auf der A14, Fahrtrichtung Deutschland, Höhe Sulz, zu einem Verkehrsunfall mit Verletzung. Ein 23jähriger PKW-Lenker fuhr auf der Überholspur und verlor laut eigenen Angaben während des Überholvorganges die Kontrolle über sein Fahrzeug. In der Folge touchierte dieser den PKW eines 29jährigen PKW-Lenkers, welcher zur gleichen Zeit auf der Normalspur fuhr. Die beiden Fahrzeuge gerieten ins Schleudern, prallten gegen die Mittel- und Außenleitschiene und kamen auf der Überholspur bzw. auf dem Pannenstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Ein Fahrzeuglenker wurde unbestimmten Grades verletzt und ins Landeskrankenhaus Feldkirch transportiert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Ein Alkotest bei den Beteiligten verlief negativ. Die Autobahn A14 musste kurzfristig in Fahrtrichtung Deutschland total gesperrt werden und war bis zur Räumung nur einspurig passierbar.

Im Einsatz befanden sich die Feuerwehr Rankweil mit 4 Fahrzeugen und 20 Mann, die Rettung mit 1 RTW, die ASFINAG mit 2 Fahrzeugen und 2 Mann sowie die Autobahnpolizei Dornbirn.




Quelle: LPD Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg