Spielfeld: 9 illegale Personen auf Ladefläche geschmuggelt - geschwächtes Kind im Krankenhaus

Slide background
Polizeiauto - Symbolbild

07 Jul 13:53 2020 von Redaktion Salzburg Print This Article

Montagnachmittag, 6. Juli 2020, griffen Beamte insgesamt neun offenbar illegal eingereiste Personen in einem Lkw auf. Die Ermittlungen laufen.

Gegen 14.00 Uhr stellten Beamte des Zoll bei der Kontrolle eines slowenischen Lkw im Bereich des Zollparkplatzes in Spielfeld neun offenbar illegal eingereiste Personen auf der Ladefläche des Sattelanhängers auf. Die Personen, darunter ein scheinbar minderjähriges Kind, zeigten einen schlechten gesundheitlichen Zustand, woraufhin auch Einsatzkräfte des Roten Kreuzes für die medizinische Versorgung der Personen alarmiert wurden. Acht Personen wurden schließlich ins Landeskrankenhaus Südsteiermark eingeliefert, eine mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Graz geflogen. Die fünf Männer, drei Frauen und das Kind wurden stationär aufgenommen und sind außer Lebensgefahr. Alle wurden unter Quarantäne gestellt und werden zudem einem Covid19-Test unterzogen.

Aufgrund der beschriebenen Umstände konnten die Personen bisher nicht einvernommen werden, weshalb auch deren Identitäten noch nicht geklärt sind. Der bosnische Lkw-Lenker (28) gab an, nichts von den Personen auf seiner Ladefläche gewusst zu haben. Die Ermittlungen des Landeskriminalamtes Steiermark, Ermittlungsbereich Menschenhandel und Schlepperei, laufen.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg