Salzburg: 72.675 Schüler und 9.000 Lehrer starten morgen in die Sommerferien

Slide background
Foto: Land Salzburg/Monika Rattey
05 Jul 20:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Im Herbst wird es 6.266 Taferlklassler geben / Daten und Fakten zum Schulschluss

(LK) Für mehr als 46.000 Pflichtschülerinnen und -schüler im Land und rund 26.500 an Bundes- bzw. Privatschulen beginnen morgen die Sommerferien. „Die Pause bis September ist wohlverdient und nötig – für Schüler aber auch für die 9.000 Lehrer. Ihr Engagement in Salzburgs Bildungseinrichtungen trägt maßgeblich zum Schulerfolg bei“, hebt Landesrätin Maria Hutter anlässlich der Zeugnisverteilung anerkennend hervor.

Exakt 6.266 Kinder werden in diesem Herbst erstmals die Schulbank drücken. Im ablaufenden Schuljahr besuchten 21.799 Salzburger Kinder und Jugendliche die Volksschule, 14.390 waren es in einer NMS, 855 waren in einer Polytechnischen Schule, 971 in einer Sonderschule und 8.204 besuchten eine Berufsschule. AHS-Unterstufler gab es 7.111, Oberstufler 6.504. Die restlichen 12.841 verteilen sich auf berufsbildende Schulen. Die meisten Lehrer, nämlich 5.591 unterrichten an allgemeinen und berufsbildende Pflichtschulen, 3.410 an Bundesschulen.

„Fleck“ im Zeugnis? Ruhe bewahren und Hilfe annehmen

Bei Fünfern im Zeugnis raten Schulpsychologen zu zeitlichem und inhaltlichem Abstand, um Zeit zu finden, sich Sorgen von der Seele sprechen und – wenn nötig – professionelle Hilfe von Außenstehenden zu bekommen. Auch heuer sind wieder alle schulpsychologischen Beratungsstellen der Bildungsdirektion am letzten Schultag, Freitag, 5. Juli, ohne Terminvereinbarung erreichbar. In der Landeshauptstadt und in allen Landbezirken stehen die Schulpsychologinnen und -psychologen von 8 bis 15 Uhr für Gespräche zur Verfügung. Einen Überblick über die Ansprechpartner findet man auf der Webseite der Bildungsdirektion.


Quelle: Land Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg