68-Jähriger bei Forstarbeiten verletzt

Slide background
Holzarbeiten - Symbolbild

13 Jun 17:31 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Ein 68-Jähriger wurde Donnerstagvormittag, 13. Juni 2019, bei einem Forstunfall unbestimmten Grades verletzt und musste mit Kopfverletzungen in das Landeskrankenhaus Klagenfurt geflogen werden.

Der 68-jährige Einheimische war gegen 09:20 Uhr auf seinem Waldgrundstück in Eselsberg (Breitenblasalm) alleine mit Forstarbeiten beschäftigt. Der Mann war dabei, mit einer Motorsäge einen vom Wind umgeknickten Lärchenbaum zu entästen, als sich plötzlich das unter Spannung stehende Geäst löste und den 68-Jährigen rund 20 Meter talwärts schleuderte.

Der Verunfallte konnte mit einem Handy seinen Sohn verständigen, der die Rettungskette in Gang setzte. Die Besatzung des Notarzthubschraubers C14 rettete den Verunfallten mittels Seilbergung. Die Feuerwehr Oberwölz war mit zwei Fahrzeugen und acht Kräften vor Ort und unterstützte die Rettungsmaßnahmen.



Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp