Feldkirchen: 59-Jähriger aus total verrauchter Wohnung gerettet

Slide background
Feuerwehr - Symbolbild

18 Apr 09:54 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Am 17. 04. um 17:44 Uhr wurden in einem Mehrparteienwohnhaus in Feldkirchen Nachbarn der Wohnung eines 59 jährigen Mannes durch ausgelöste Rauchmeldersignale aufmerksam und erstatteten Anzeige auf der Polizeiinspektion Feldkirchen.

Da nach dem Eintreffen der Beamten der 59-jährige weder auf Klopfen und Rufen noch auf Anrufe auf sein Handy reagierte, deutlicher Brand- und Rauchgeruch wahrnehmbar und anzunehmen war, dass er sich in der Wohnung befindet, wurde die Wohnungstüre gewaltsam geöffnet. In der Folge fanden die Beamten den Mann auf einer Couch schlafend an und bargen ihn aus der stark verrauchten Wohnung.

Er gab an, sich ein Essen zubereitet zu haben, dann aber auf der Couch eingeschlafen zu sein. Er erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Feldkirchen stand mit 23 Mann zur Belüftung des Hauses im Einsatz.



Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp