Großarl: 45 Jährige stark unterkühlt gerettet

Slide background
Rettungswagen - Symbolbild
© SG, regionews.at
01 Mär 12:46 2020 von Gerhard Repp Print This Article

Am 1.3.2020 gegen 00:30 Uhr hörten Bewohner der Häuser "Neue Wacht" in Großarl Hilfeschrei einer Frau. Bei der Suche durch die Bergrettung Großarl konnte am Gegenhang der Siedlung, ca. 100 Meter unterhalb des Kraftwerkes eine Frau aufgefunden und geborgen werden. Die 45-jährige Frau aus Werfen war augenscheinlich unverletzt jedoch stark unterkühlt und geschockt. Ihren Angaben zu Folge wollte die Frau, nach einem Besuch bei einer Freundin, zu Fuß von Großarl nach Werfen gehen da sie den letzten Linienbus nicht mehr erreicht hatte.



Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp