Salzburg: 26 Frauen wollen aktiv Verantwortung übernehmen

Slide background
Foto: Land Salzburg/Franz Neumayr
Slide background
Foto: Land Salzburg/Franz Neumayr
Slide background
Foto: Land Salzburg/Franz Neumayr
14 Apr 19:04 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Zertifikate für Absolventinnen regionaler Politiklehrgänge

(LK) „Frau gestaltet mit“ - Das nötige Rüstzeug dafür haben sich 26 Teilnehmerinnen bei den gleichnamigen regionalen Politiklehrgängen geholt. Kürzlich haben Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf und Landesrätin Andrea Klambauer den Absolventinnen im Rupertinum ihre Zertifikate überreicht.

Mit dabei waren mit Waltraud Brandstetter, der neuen Bürgermeisterin von Nußdorf, und der Pfarrwerfener Gemeinderätin Carina Reiter auch zwei Frauen, die am ersten derartigen Lehrgang vor zwei Jahren teilgenommen haben.

Fähigkeiten der Frauen in die Köpfe bringen

„Viele Frauen wollen sich im Gemeindeleben einbringen oder unsere Demokratie aktiv mitgestalten. Der Lehrgang zeigt, wie Frau Verantwortung übernehmen kann“, sagte Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf und meint weiter: „Wir können stolz sein auf unsere Leistungen, müssen sie auch vor den Vorhang holen. Denn die vielseitigen Talente und Fähigkeiten der Salzburgerinnen sind auch heute noch nicht in den Köpfen aller angekommen. Besonders in der Politik gibt es in dieser Hinsicht Aufholbedarf.“

Aufstehen und Verantwortung übernehmen

„Unsere Demokratie lebt von der Beteiligung und dem Engagement von Menschen, die gerne unsere Gesellschaft mitgestalten. Wir veranstalten diese Lehrgänge, weil Frauen in der Politik noch immer nicht ausreichend vertreten sind. Wir möchten die Teilnehmerinnen darin bestärken, für ihre Anliegen aufzustehen und Verantwortung zu übernehmen“, betonte Frauenreferentin Andrea Klambauer: „Ich freue mich über jede, die in der Politik erfolgreich ist und Freude an ihrer Arbeit hat und hoffe, dass ich viele der Teilnehmerinnen in politischer Funktion wiedersehe.“

Einblicke in die politische Praxis

Im Rahmen von „Frau gestaltet mit“ werden die Teilnehmerinnen in Vorträgen und Workshops gestärkt, Verantwortung in Politik, Zivilgesellschaft oder Interessensvertretungen zu übernehmen. Neben praktischen Fähigkeiten wird umfangreiches Wissen vermittelt zu Themen wie Wahlrecht, Gemeindehaushalt, Öffentlichkeitsarbeit sowie Kommunikation und Präsentationstechniken. In vielen Treffen mit Politikerinnen und Bürgermeisterinnen gab es in den vergangenen sieben Monaten „hautnahe“ Einblicke in die politische Praxis. Zudem konnten die Frauen in den Kursen wichtige Netzwerke aufbauen und einander ein Feedback geben. Im Flachgau und Tennengau werden die Kurse von „Frau und Arbeit“ organisiert, im Pinzgau und Pongau von „KOKON“. Der nächste Lehrgang dieser Art startet bereits im Mai.


Quelle: Land Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg