200 Mio. Euro für Ausbau der Erneuerbaren Energie in Niederösterreich

Slide background
Foto: Photovoltaik / pixabay / PublicDomainPictures / Symbolbild
21 Sep 10:00 2019 von Redaktion Salzburg Print This Article

Pernkopf: Ökostrom-Paket hilft blau-gelber Energiewende und Klimaschutz – Sauberer Strom für 250.000 Haushalte

Die fünf Parlamentsparteien haben sich heute auf ein umfangreiches Ökostrom-Paket geeinigt, 200 Millionen Euro können damit in den niederösterreichischen Klimaschutz investiert werden. Dazu LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf: „Bundesweit soll insgesamt mehr als eine halbe Milliarde Euro für den Ausbau der Erneuerbaren Energie bereitgestellt werden, davon wird der Großteil nach Niederösterreich fließen. Wir sind Vorreiter der Energiewende und im Klimaschutz und haben schon bisher auf saubere Energie gesetzt. Durch den Abbau der Warteschlange bei bereits genehmigten Projekten können wir unsere blau-gelbe Energiewende vorerst fortsetzen und 250.000 Haushalten sauberen Ökostrom zur Verfügung stellen. Danke vor allem an Elisabeth Köstinger, die bereits als Ministerin wichtige Weichen für die heutige Einigung gelegt und das Paket nun als Abgeordnete in den Nationalrat eingebracht hat.“ Die vorgestellte Einigung ist damit ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum notwendigen „Erneuerbaren Ausbau Gesetz“. Mit diesem Gesetz soll, über das aktuelle Paket hinaus, auch für die Zukunft klare und attraktive Rahmenbedingungen für die Energiewende geschaffen werden.

Das Erneuerbaren-Paket wird unter anderem neue Investitionsförderungen für den Ausbau der Photovoltaik beinhalten. Pernkopf: „Davon erwarten wir uns für Niederösterreich einen weiteren Schub für den Sonnenstrom und die Errichtung von bis zu 15.000 PV-Anlagen. Im Bereich der Windkraft soll es zum kompletten Abbau der Warteschlage von bereits fertig genehmigten Projekten kommen, die Aufgrund der fehlenden Tarif-Kontingente bisher nicht gebaut werden konnten.“ 120 Windprojekte könnten damit neu errichtet werden. Auch für Biomasseanlagen wurde eine Einigung betreffend der Nachfolgetarife für auslaufende Anlagen erzielt.

Pernkopf: „Im heurigen Frühjahr habe ich gemeinsam mit Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner unseren neuen Klima- und Energiefahrplan präsentiert. Darin sind ambitionierte Ziele wie die Verzehnfachung des Sonnenstroms und die Verdoppelung des Stroms aus der Windkraft enthalten. So wollen wir die Treibhausgas-Emissionen weiter reduzieren. Seit 2005 haben wir die Emissionen bereits um 11 Prozent reduzieren können und sind heute wieder auf dem Stand von 1990, bei gleichzeitigem Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum. Bis 2030 wollen wir die Emissionen nun um insgesamt 36 Prozent verringern. Die heute vorgestellte Ökostrom-Paket hilft uns bei der Erreichung dieser Ziele und damit dem Klimaschutz in Niederösterreich.



Quelle: Land Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg