17-Jähriger lieferte sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Slide background
Polizei - Symbolbild
© regionews.at
21 Mär 11:51 2020 von Gerhard Repp Print This Article

Eine Verfolgungsfahrt mit Trauner Polizisten lieferte sich am 21. März 2020 gegen 2 Uhr ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land im Stadtgebiet von Traun. Der Lenker fiel den Beamten auf, da er sich im Straßenverkehr ungewöhnlich verhielt. Er blinkte zum Beispiel rechts, bog aber links ab. Daher wollten sie ihn zu einer Verkehrskontrolle anhalten. Der 17-Jährige gab aber Gas und versuchte sich der Anhaltung zu entziehen. Er fuhr mit weit überhöhter Geschwindigkeit durch mehrere Siedlungsgebiete in Traun. Schließlich gelang es ihm, die Polizeistreife beim Befahren einer Einbahnstraße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung abzuschütteln.
Aufgrund des Kennzeichens wurde Ermittlungen am Wohnort des Zulassungsbesitzers des Fahrzeuges vorgenommen. Dieser hatte keine Kenntnis, dass sein Pkw weg war. Lenker war sein Neffe, welcher bei ihm im gemeinsamen Haushalt wohnt. Der 17-Jährige konnte überredet werden, sich der Polizei zu stellen. Alko- und Suchtgifttest verliefen negativ, er war geständig und gab als Fluchtgrund an, dass er keine Lenkberechtigung besitzt. Anzeigen an die Verwaltungsbehörde folgen.



Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp