„Wir kehrn zsamm“ - Gold für die Müllbusters!

Slide background
Auszeichnung für Müllbusters
Foto: Stadt Salzburg N. Zuparic
06 Dez 05:00 2019 von Gerhard Repp Print This Article

Stadt Salzburg als „Beste Arbeitgebermarke 2019“ in Gold ausgezeichnet

Die Müllbusters der Stadt Salzburg erhielten gestern Dienstag, 3. Dezember, Gold für ihr die Kampagne „Wir kehrn zsamm“ beim Employer Branding Award 2019 in der Kategorie „Hidden Champignon“ - „internal Branding“. Die städtischen Expert*innen fürs Aufräumen setzten sich mit ihrem selbst geschriebenen und gesungenen Lied gegen namhafte Konkurrenz aus Österreich, der Schweiz und Deutschland durch.

„Das ist eine großartige Auszeichnung für unsere Reinigungsprofis, die tagtäglich im Einsatz für die Menschen sind. Die Aktion zeigt uns die menschliche Seite unserer Reinigung mit ihren Sorgen, Wünschen und Ansprüchen. Zudem ist das Projekt abteilungsübergreifend entstanden und es hat, soweit ich weiß, auch großen Spaß gemacht“, so Magistratsdirektorin Christine Fuchs.

Die Müllbusters ließen die Salzburg AG mit ihrer Aktion #durchstarter, Spitz (Fruchtsäfte) und KTM hinter sich. Der Employer Branding Award des Employer Brand Managers Club wird für Maßnahmen zur Stärkung der Arbeitgebermarke vergeben. An die 100 Projekte konkurrierten um das begehrte Label „Beste Arbeitgeber Marke 2019“.

Das Aktion „Müllbusters“
Die Müllbusters leisten einen unschätzbaren Beitrag für die Lebensqualität der Stadt. Trotzdem bleibt ihr wichtige Aufgabe oft ungesehen und ihrem Beruf haftet ein schlechtes Image an. Um das zu ändern, hat die Stadt Salzburg „ihre“ Mitarbeiter*innen zu Protagonist*innen eines Musikvideos gemacht. Die Helden in Orange und Grün waren vor und hinter der Kamera aktiv: Die Kampagne wurde gemeinsam mit den Agenturen „Academy“ und „SATC“ (Salt & Söhne ) entwickelt und umgesetzt. In einem Workshop entstand der Text mit dem Salzburger Musik Profi Philipp Scheiblbrandner, auch bekannt als „Scheibsta“. Der Leiter des städtischen Abfallservice Jürgen Wulff-Gegenbauer griff in seine Gitarrensaiten und kreierte in Zusammenarbeit mit Scheibsta die eingängige Melodie. Dann ging es für die 16 Müllbusters ins Tonstudio, wo sie unter der fachkundigen Anleitung von Krystian Koenig und Scheibsta ihren Song professionell einsangen. Für die fachkundige Kameraführung zeichnete Jonathan Forsthuber verantwortlich.


Quelle: Stadt Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp