WBC Wels Basketball: Start – Ziel Sieg gegen die Fuerstenfeld Panthers

Slide background
Kein Bild vorhanden
19 Mär 23:43 2016 von Oswald Schwarzl Print This Article

Die Fürstenfeld Panthers bleiben ein Lieblingsgegner des WBC Raiffeisen Wels

WELS. Im vierten Saidonduell feierte das Team von Coach Mike Coffin den dritten Erfolg. Diesmal er es ein Start-Ziel-Sieg.

Denn die Gastgeber starteten fulminant und führten rasch 11:0. Dieser Vorsprung schmolz bis zur ersten Viertelpause nur gering. So ging es beim Stand von 22:14 in die erste Pause.

Das zweite Viertel war dann geprägt von einem 9:0-Lauf von Dejuan Wright. Beim stand von 46:35 wurden dann die Seiten gewechselt. Trotz 12 Ballverlusten der Hausherren.

Auch nach der Pause ließ der WBC nichts anbrennen, Fürstenfeld kam nie bedrohlich nahe, so erinnerte das Match phasenweise an das All-Star-Game der Vorwoche.

Im Schlussviertel gab dann Coach Coffin der gesamten Bank reichlich Spielzeit, der wichtige Sieg war aber nie in Gefahr. Am ende lautete es 95:84 für Wels. Bester Werfer bei den Siegern war Will Carter mit 22 Punkten.

  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Oswald Schwarzl

CR

Chefredakteur in Ruhe

Weitere Artikel von Oswald Schwarzl