Zahlreiche Oktoberfeste in den Linzer SeniorInnenzentren

Slide background
Foto: Oktoberfest / Symbolbild
03 Okt 20:00 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Vizebürgermeisterin Karin Hörzing: „Willkommene Abwechslung für die BewohnerInnen“

Nicht nur auf der „Wiesn“ in München, sondern auch in den zehn Linzer SeniorInnenzentren werden im Herbst Geselligkeit und gute Laune „groß geschrieben“. Bei zahlreichen Oktoberfesten lebt dort eine langjährige Tradition auf.

„Die liebevoll gestalteten Feierlichkeiten sind für die SeniorInnen eine willkommene Abwechslung und fördern das Miteinander unter den BewohnerInnen und MitarbeiterInnen“, begrüßt SeniorInnenreferentin Vizebürgermeisterin Karin Hörzing, die auch Aufsichtsratsvorsitzende der Seniorenzentren Linz GmbH ist, die Initiativen zur Abhaltung der herbstlichen Feste. „Den HeimleiterInnen, den Beschäftigten und allen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, die die Oktoberfeste vorbereiten, danke ich sehr herzlich für ihr Engagement. So kommt Farbe in das um diese Zeit manchmal bereits graue und neblige Herbstwetter“, sagt Vizebürgermeisterin Hörzing.

Zum typischen Programm der Oktoberfeste in den städtischen SeniorInnenzentren zählt zünftige Bewirtung mit Weißwürsten, Brezen und natürlich Bier vom Fass oder aus der Kiste. Als zusätzliche kulinarische Bereicherung werden Bauernkrapfen angeboten. Für die musikalische Umrahmung sorgen Volksmusikgruppen. Tanz und Tombolas runden die Feste ab. „Die herbstlichen Events sollten auch für Angehörige und FreundInnen eine ideale Gelegenheit sein, mitzufeiern“, meint Vizebürgermeisterin Karin Hörzing.

Den Auftakt machen die SeniorInnenzentren Kleinmünchen und Neue Heimat am 5. Oktober, es folgen Herbstfeste im SeniorInnenzentrum Liebigstraße am 10. Oktober, in den SeniorInnenzentren Pichling, Spallerhof und Keferfeld am 12. Oktober sowie im SeniorInnenzentrum Franckviertel und Ebelsberg jeweils am 13. Oktober.

Die Seniorenzentren Linz GmbH betreibt zehn städtische Zentren mit mehr als 1.200 Pflegeplätzen und zusätzlich drei Tageszentren mit zusammen etwa 100 Plätzen für SeniorInnen, die noch zu Hause wohnen, aber teilweise Unterstützung benötigen.


Quelle: Stadt Linz



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp