Wiener Neustadt: 19-Jährige bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Slide background
Symbolbild: ÖAMTC
21 Aug 09:13 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Am 20.08.2017 gegen 14:10 Uhr, lenkte eine 19-jährige Frau ihren Pkw im Gemeindegebiet von 2601 Sollenau, im Bezirk Wiener Neustadt, auf der B 17 – Umfahrung, aus Richtung Günselsdorf kommend in Fahrtrichtung Wiener Neustadt. Auf der Rückbank befand sich die 9-jährige Schwester der Fahrzeuglenkerin.

Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 81-jähriger Mann sein Wohnmobil ebenfalls auf der B 17 aus Richtung Wiener Neustadt kommend in Fahrtrichtung Norden. In dessen Fahrzeug befand sich seine 80-jährige Ehefrau.

Laut Angaben von Zeugen kam der 81-jährige Fahrzeuglenker aus derzeit unbekannter Ursache plötzlich auf die linke Gegenfahrbahn, wobei es in weiterer Folge zu einem Frontalzusammenstoß mit dem Pkw der 19-jährigen Fahrzeuglenkerin kam. Das Fahrzeug der Lenkerin wurde dabei mit der gesamten Motorhaube unter dem Wohnmobil eingeklemmt.

Von Unfallzeugen konnte das 9-jährige Mädchen aus dem Pkw geborgen werden und begannen diese sofort mit Reanimationsmaßnahmen, welche bis zum Eintreffen der Rettung fortgesetzt wurden. Das Mädchen erlitt beim Verkehrsunfall schwerste Verletzungen. Sie wurde mit dem Notarzthubschrauber "Christophorus 9" in das SMZ Ost geflogen.

Die 19-jährige Fahrzeuglenkerin wurde bei dem Unfall vermutlich sofort getötet.
Der Lenker des Wohnmobils wurde schwer verletzt in das Landesklinikum Baden gebracht. Seine Ehefrau wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die B 17 war im Bereich der Unfallstelle in der Zeit von 14.30 bis 17.30 Uhr für den gesamten Verkehr gesperrt.


Quelle: LPD Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp