Voitsberg: 5 Fahrzeugbergungen in 13 Stunden

Slide background
Foto: Walter Ninaus/FF Voitsberg
Slide background
Foto: Walter Ninaus/FF Voitsberg
Slide background
Foto: Walter Ninaus/FF Voitsberg
Slide background
Foto: Walter Ninaus/FF Voitsberg
Slide background
Foto: Walter Ninaus/FF Voitsberg
Slide background
Foto: Walter Ninaus/FF Voitsberg
Slide background
Foto: Walter Ninaus/FF Voitsberg
Slide background
Foto: Walter Ninaus/FF Voitsberg
Slide background
Foto: Walter Ninaus/FF Voitsberg
Slide background
Foto: Walter Ninaus/FF Voitsberg
Slide background
Foto: Walter Ninaus/FF Voitsberg
13 Feb 08:35 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Voitsberg waren nach den Schneefällen am Montag, 12. Februar 2018 sehr gefordert. Binnen 13 Stunden mussten die Florianijünger gleich zu 5 Fahrzeugbergungen ausrücken.

Begonnen hat es um 07:07 Uhr mit der Bergung eines Kleinbusses am Bergl mit der Seilwinde des HLF 3 aus einer Wiese. Weiter ging es um 16:13 Uhr in die Lobmingbergstrasse zur Bergung eines PKW, ebenfalls mit der Seilwinde des HLF 3, welcher im Wald landete. Während des Einsatzes wurde um eine Hilfeleistung in Lichtenegg in Form der Bergung eines PKW aus einem Graben mit der Seilwinde des KRFB angefordert. Erst vom abgeschlossenen Einsatz eingerückt wurde die Mannschaft zu einer Fahrzeugbergung in die Kowaldstrasse beordert, um mit dem WLF-Kran einen PKW zu bergen. Die Fahrzeuge waren noch nicht abgekühlt ging es zum letzten Einsatz an diesem Tag, einer PKW-Bergung in die Zangtalerstrasse, ebenfalls mit dem WLF-Kran.

Erfreulich sei zu erwähnen, dass bei allen 5 Einsätzen kein großer Sachschaden entstand und noch wichtiger, das es keine Verletzten gab.


Quelle: Walter Ninaus/FF Voitsberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp