Villach: 63-Jähriger verlor wegen gesundheitlichen Problemen die Herrschaft über sein Auto

Slide background
Foto: Autounfall / Symbolbild
07 Okt 08:54 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Ein 63-jähriger Mann aus Wernberg fuhr am 6. Oktober 2017 um 15:50 Uhr mit seinem Pkw auf der Triester Straße in Villach stadtauswärts. Laut seinen Angaben wurde ihm plötzlich übel. Dabei verlor er die Herrschaft über seinen Pkw. Dieser scherte nach links auf die stadteinwärts führenden Fahrstreifen, prallte gegen die links befindliche Leitschiene und schleuderte in der Folge wieder auf den rechten Fahrstreifen zurück. Dabei lösten beide Frontairbags aus. Der Mann wurde leicht, seine mitgefahrene 73-jährige Gattin schwer verletzt. Beide wurden mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Villach gebracht. Am Pkw entstand schwerer Sachschaden.


Quelle: LPD Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp