Vbg: LR Schwärzler: Mit E-Mobilität auf dem Zukunftsweg

Slide background
Foto: VKW/Illwerke
18 Mär 11:00 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

"Wollen unsere Mobilität nachhaltiger, klimafreundlicher und effizienter gestalten"

Bis zum Jahr 2050 soll das Land Vorarlberg soweit sein, den regionalen Energiebedarf vollständig mit erneuerbaren Energien abdecken zu können – so lautet das Ziel der Energieautonomie Vorarlberg. Dabei offenbaren sich neue vielversprechende Möglichkeiten, etwa in der Elektromobilität, die sich umweltfreundliche Alternative mehr und mehr durchsetzt. Für die Umsetzung der ambitionierten Elektromobilitätsstrategie des Landes sind mit illwerke vkw und dem Bund starke Partner mit an Bord. Die gemeinsamen Bemühungen werden fortgesetzt, betonten Bundesminister Andrä Rupprechter und Landesrat Erich Schwärzler beim heutigen (Freitag) Besuch der Mobilitätszentrale von illwerke vkw mit den Vorstandsdirektoren Christof Germann und Helmut Mennel.

Die Art, wie wir uns fortbewegen, ist ein Schlüsselfaktor für die Energieautonomie. Ein ganz entscheidender Punkt ist dabei auch die Verkehrsmittelwahl. "Mit dem Ausbau der Elektromobilität in Vorarlberg wollen wir einen wichtigen Beitrag leisten, um unsere Mobilität nachhaltiger, klimafreundlicher und effizienter zu gestalten", betont Landesrat Schwärzler.

Bis 2020 sollen bis zu 10.000 Elektroautos, 20 Elektrobusse und 500 elektrische Nutzfahrzeuge auf die Straße gebracht werden: Das Land Vorarlberg hat sich mit seiner Elektromobilitätsstrategie hohe Ziele gesteckt und ist auf gutem Weg, sie zu erreichen. E-Mobilität ist bei uns zur echten Alternative geworden. "Wir sehen in der E-Mobilität einen wichtigen Baustein zur Energieautonomie des Landes. Vorarlberg lag 2016 mit insgesamt 355 Neuzulassung bzw. 2,34 Prozent aller Neuzulassungen im bundesweiten Spitzenfeld. Das neue, millionenschwere Förderpaket für E-Mobilität des Umweltministeriums und Verkehrsministeriums wird hier einen erneuten Anschub leisten, zumal jetzt auch Privatpersonen der Umstieg auf E-Fahrzeuge finanziell erleichtert wird. Wir begrüßen diese Initiative sehr", freut sich Erich Schwärzler.




Quelle: Amt der Vorarlberger Landesregierung



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg