Thomatal: 38-Jähriger stürzte beim Zirbenzapfen pflücken ca 10 Meter ab

Slide background
Symbolbild: ÖAMTC
12 Aug 18:06 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Am Vormittag des 12. August unternahmen eine 35-jährige Braunauerin und ein 38-jähriger Braunauer im Schönfeld, Gemeinde Thomatal, eine Wanderung. Im Zuge der Wanderung wollten sie Zirbenzapfen pflücken. Auf einer Seehöhe von zirka 1800 Höhenmeter kletterte der 38-Jährige auf einen Baum um dort Zirbenzapfen zu pflücken. Zwei Äste brachen ab. Der Mann flog zirka 10 Meter und landete auf einem Stein und Wurzeln.

Er wurde von einem Rettungshubschrauber des Roten Kreuzes geborgen und mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landeskrankenhaus Klagenfurt verflogen.


Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp