Tauchunfall im Plansee bei Reutte: Frau (24) geriet in Panik

Slide background
Kein Bild vorhanden
13 Jul 10:49 2015 von S. C. Print This Article

Eine Tauchschülerin (24) tauchte abrupt auf, nachdem ihr bei einem Nachttauchgang der Atemregler aus dem Mund gerutscht war

BEZIRK REUTTE. Ins Krankenhaus nach Murnau (D) wurde am Sonntag eine 24-jährige Frau nach einem Tauchunfall im Plansee bei Breitenwang (Bezirk Reutte) gebracht.

Ein 41-jähriger deutscher Tauchlehrer unternahm Sonntagnacht kurz nach 22:00 Uhr mit einer 24-jährigen Tauchschülerin und einem weiteren Taucher im Rahmen eines Tauchkurses einen Nachttauchgang im Plansee. In einer Tiefe von rund acht Metern rutschte der Tauchschülerin der Atemregler aus dem Mund. Sie geriet in Panik, nahm den Ersatzregler nicht in den Mund, ließ sich auch vom Tauchlehrer nicht dessen Mundstück zuführen und tauchte abrupt auf. Der Tauchlehrer brachte sie ans Ufer, wo sie über Schmerzen in der Brust klagte.

Die Frau dürfte wahrscheinlich nur leichte Verletzungen erlitten haben. Sie wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Murnau gebracht.


 



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Weitere Artikel von S. C.

Über den Autor

S. C.

Redakation Linz-Land

Pressestelle Linz-Land

Weitere Artikel von S. C.