Studenzen: Kleiner Waldbrand von Feuerwehr schnell gelöscht

Slide background
Foto: Waldbrand / Symbolbild
21 Apr 12:19 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Vermutlich eine achtlos weggeworfene Zigarette führte Donnerstagnachmittag, 20. April 2017, zu einem Waldbrand. Das Feuer wurde von der Feuerwehr gelöscht.

Gegen 14:40 Uhr bemerkte eine Spaziergängerin einen kleinflächigen Brand im Wald und verständigte einen Kommunalpolitiker. Dieser verständigte den Sohn des Waldbesitzers, der sich zum Brandort begab. Dieser wiederum stellte bei einer Nachschau eine Ausbreitung des Feuers fest und verständigte die Feuerwehr.

Durch die umständliche Verständigungskette konnte der Brand in der Zwischenzeit auf rund 600 Quadratmeter Waldfläche übergreifen. Dabei wurden rund zehn Bäume leicht beschädigt. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Die Freiwilligen Feuerwehren Kirchberg an der Raab und Studenzen standen mit 16 Kräften und vier Fahrzeugen im Einsatz.


Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp