St. Radegund bei Graz: 19-Jährige kracht in Böschung - vier Verletzte

Slide background
Foto: Unfall Auto Böschung / Symbolbild
07 Okt 11:21 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Samstagmorgen, 7. Oktober 2017, kam eine 19-jährige Pkw-Lenkerin in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Böschung. Die Lenkerin und ihre drei Beifahrerinnen im Alter von 19 und 20 Jahren wurden unbestimmten Grades verletzt.

Gegen 5:50 Uhr fuhr die 19-jährige Pkw-Lenkerin gemeinsam mit ihren drei Beifahrerinnen, alle aus dem Bezirk Südoststeiermark, auf der L319 Radegunderstraße von St. Radegund kommend in Fahrtrichtung Stenzengreith. In einer starken Linkskurve kam die 19-Jährige, vermutlich aufgrund nicht angepasster Fahrgeschwindigkeit, rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Böschung. Dabei wurden alle vier Insassen des Pkw unbestimmten Grades verletzt.

Alle vier Frauen wurden nach medizinischer Erstbehandlung vom Roten Kreuz in das Landeskrankenhaus Graz eingeliefert. Die L319 musste für die Dauer der Aufräumarbeiten durch die ebenso im Einsatz befindliche Feuerwehr St. Radegund für rund 20 Minuten gesperrt werden. Ein Alkotest mit der Pkw-Lenkerin verlief negativ.


Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp