St. Margarethen an der Raab: 30-Jähriger nach Einbruch in Wohnhaus und in ein Wirtschaftsgebäude verhaftet

Slide background
Foto: Verhaftung / Rike / pixelio.de / Symbolbild
19 Jän 16:48 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Unbekannte Täter brachen Mittwochnachmittag, 17. Jänner 2018, in ein Wohnhaus und in ein Wirtschaftsgebäude ein. Ein 30-jähriger Tatverdächtiger wurde festgenommen. Zwei Komplizen gelang die Flucht.

Unbekannte Täter brachen zwischen 15:45 Uhr und 21:30 Uhr in ein Einfamilienhaus und in ein Wirtschaftsgebäude ein. Daraus stahlen sie unter anderem einen Fernseher, Bekleidungsartikel, eine Fotoausrüstung, Bargeld und diverses Werkzeug in derzeit unbekannter Höhe. Zum Abtransport der Gegenstände wurde von den Unbekannten etwa 300 Meter vom Anwesen entfernt ein Klein-Lkw abgestellt. Die unbekannten Täter dürften von den nach Hause kommenden Hausbewohnern gestört worden sein und flüchteten. Der Besitzer bemerkte gegen 21:35 Uhr den Einbruch und nahm unter dem abgestellten Klein-Lkw einen Tatverdächtigen wahr. Sogleich verständigte er die Polizei. Beamte der Polizeiinspektion St. Margarethen an der Raab nahmen den noch unter dem Klein-Lkw befindlichen 30-jährigen Tatverdächtigen aus Ungarn fest.

Das Täterfahrzeug sowie das gesamte Diebsgut wurden sichergestellt. Bei der Einvernahme war der Tatverdächtige teilweise geständig. Er wird in die Justizanstalt Graz-Jakomini eingeliefert. Die Erhebungen hinsichtlich seiner zwei Komplizen laufen.


Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp