Sperre der Unterführungen Dinghoferstraße und Humboldtstraße / Friedhofstraße

Slide background
17 Feb 06:00 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Samstag, 18. Februar, bis Montag, 20. Februar

Für den viergleisigen Ausbau der Westbahn im östlichen Bereich des Linzer Hauptbahnhofes werden seit dem Jahr 2010 in mehreren Etappen umfangreiche Baumaßnahmen durchgeführt. Auf Grund dieser Arbeiten der ÖBB müssen die Unterführungen Dinghoferstraße und Humboldtstraße / Friedhofstraße heuer mehrmals gesperrt werden.

Die erste Sperre der beiden Unterführungen erfolgt von Samstag, 18. Februar, 0 Uhr bis Montag, 20. Februar, 4.30 Uhr früh. Die Umleitungen während der Sperren sind beschildert.

Weitere Sperren in diesem Jahr wurden für folgende Zeiten fixiert:

  • 3. März, ab 20 Uhr bis 6. März, 4.30 Uhr;
  • 11. August, ab 20 Uhr bis 14. August, 4.30 Uhr;
  • 25. August, ab 20 Uhr bis 28. August, 04.30 Uhr.

„Für die Sperren der Unterführungen wurden in Absprache mit der Stadt Linz die relativ verkehrsarmen Wochenenden gewählt. Ich hoffe, dass sich dadurch die Verkehrsbeeinträchtigung in Grenzen halten wird. Die betroffenen VerkehrsteilnehmerInnen ersuche ich um Verständnis“, informiert der Linzer Infrastrukturreferent Stadtrat Markus Hein.

Die Arbeiten für den viergleisigen Ausbau der Westbahn durch die ÖBB haben im September 2010 begonnen. In mehreren Etappen erfolgt neben der Erneuerung der Gleisanlagen die Adaptierung der Bahnunterführungen im Raum Linz. Bis 2018 sollen für den Ausbau der Westbahn insgesamt zehn Gleise neu verlegt sein. Dazu zählen unter anderem zahlreiche Weichenverbindungen für die Ein- und Ausfahrten in die Bahnsteigbereiche. Als Voraussetzung für den Umbau muss die Bahntrasse erneuert und verbreitert werden. Weiters werden die notwendigen eisenbahn- und sicherungstechnischen Anlagen neu hergestellt.

Im Zuge der Bauarbeiten werden die Bahnunterführungen durch ihre Aufweitung im Hinblick auf Sichtweite und Nutzbarkeit verbessert.


Quelle: Stadt Linz



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp