Schwerpunktkontrollen Illegale Migration in NÖ

Slide background
Foto: LPD NÖ
Slide background
Foto: LPD NÖ
Slide background
Foto: LPD NÖ
Slide background
Foto: LPD NÖ
18 Mär 17:33 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

Bedienstete des Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Menschenhandel, führten in der Nacht zum 18. März 2017, zur Bekämpfung der illegalen Migration auf der West-Balkan-Route eine Schwerpunktaktion im Großraum Bruck an der Leitha zur Möglichen Erkennung von Schlepperfahrzeugen, sowie folgenden Intensivkontrollen durch.

Im Zuge der Schwerpunktaktion wurde in der Zeit von 03.00 Uhr bis 05.00 Uhr der Verkehr im Bereich Bruck/Leitha von der A4, Fahrtrichtung Wien, auf den Verkehrskontrollplatz abgleitet.

Während der Ableitung wurde der Focus auf Kleintransporter, Geländefahrzeuge jeglicher Art, sowie Taxifahrzeuge, die auf der A4 in Richtung Wien unterwegs waren, gelegt. Ebenfalls wurden je nach Gegebenheit stichprobenartige Kontrollen von LKWs durchgeführt.

Bei dieser Schwerpunktaktion waren neben Beamten des Landeskriminalamtes NÖ, Ermittlungsbereich Menschenhandel, und EGS – Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität auch Bedienstete der Landesverkehrsabteilung Niederösterreich und der AGM-Dienststellen eingesetzt.

Im Zuge der Ableitung auf den Verkehrskontrollplatz wurden von den eingesetzten Kräften 104 Transportfahrzeuge kontrolliert. Bei den Kontrollen konnten keine Schleppertätigkeiten festgestellt werden. Es wurden jedoch mehrere Fahrzeuglenker nach dem Verkehrsrecht der zuständigen Verwaltungsbehörde angezeigt.



Quelle: Landespolizeidirektion Niederösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg