Salzburg: Wie man gekonnt auf Hassmails antwortet

Slide background
Er weiß, wie man gekonnt auf Hassmails reagiert!
Foto: Jens Ressing/ Spiegel Online
06 Nov 12:00 2018 von Redaktion Salzburg Print This Article

"Spiegel"-Redakteur Hasnain Kazim liest in der Panoramabar der Stadtbibliothek

Hasnain Kazim erhält seit vielen Jahren Hassbriefe: Von AfD-Anhängern, Pegida-Fans und Erdogan-Freunden - oft nur wegen seines "fremd "klingenden Namens. Einiges davon veröffentlicht er auf Facebook. Tausende lesen, kommentieren und teilen seine Briefwechsel. Vor zwei Jahren beschloss der "Spiegel"-Redakteur, diese Nachrichten nicht einfach wegzuklicken, sondern zurückzuschreiben - schlagfertig, witzig und immer wieder überraschend. In seinem Buch "Post von Karlheinz. Wütende Mails von richtigen Deutschen - und was ich ihnen antworte" (Penguin Verlag, 272 Seiten, 10 Euro) hat er seine besten Schlagabtäusche mit den Karlheinzen dieser Welt gesammelt und beweist, warum man den Hass, der im eigenen Postfach landet, nicht unkommentiert lassen sollte. Denn, so Kazim: "Wenn wir schweigen, beginnen wir, den Hass zu akzeptieren. Also, reden wir!"

Kazim, 1974 in Oldenburg als Sohn indisch-pakistanischstämmiger Eltern geboren, schreibt seit 2006 für das Nachrichtenmagazin "Spiegel" und "Spiegel Online". Er ist Autor mehrerer Bücher und wurde als "Politikjournalist des Jahres" ausgezeichnet. Mehrere Jahre lang berichtete er als Korrespondent aus der Türkei. Anfang 2016 verweigerten türkische Behörden ihm und weiteren Journalisten nach monatelanger Wartezeit die Verlängerung der Presse-Akkreditierung. Da die Aufenthaltsgenehmigung für ausländische Journalisten dort an eine Akkreditierung gebunden ist, verließ er im März 2016 die Türkei und ging nach Österreich. Seither berichtet er aus Wien.



Do, 15. November 2018, 19 Uhr
Panoramabar der Stadtbibliothek Salzburg
Schumacherstr. 14
"Post von Karlheinz. Wütende Mails von richtigen Deutschen - und was ich ihnen antworte"
Lesung und Gespräch mit Hasnain Kazim
Eintritt frei!
Anmeldung erbeten: [email protected], Tel. 8072-2046
Auf Wunsch Übersetzung in Gebärdensprache - bitte bei der Anmeldung bekannt geben!


Quelle: Stadt Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg