Salzburg: Schengen Fahnder aktiv unterwegs - Illegaler Aufenthalt und Prostitution

Slide background
Foto: Polizei Blaulicht / Regionews / Symbolbild
19 Apr 12:17 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

Die Fahnder kontrollierten am Abend des 18. April 2017 in der Lastenstraße einen Marokkaner (22), der sich illegal im Bundesgebiet aufhält. Zudem hat der Mann ein Aufenthaltsverbot im Schengenraum. Nach Erläuterung des Sachverhalts dem Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl (BFA) wurde der Mann aus Ermangelung eines Heimreisezertifikates auf freiem Fuß angezeigt.

Einen Armenier (31) nahmen die Beamten in Salzburg-Bergheim fest. Gegen den Mann besteht eine Festnahmeanordnung des BFA.

Gegen 19:30 Uhr bemerkten die Beamten eine Auseinandersetzung zwischen einem Österreicher (34) und einem Security Mitarbeiter (55) am Bahnhof. Der Security Mitarbeiter gab gegenüber der Fahnder an, vom 34-Jährigen bedroht worden zu sein. Die Anzeige wurde aufgenommen, der Mann auf freiem Fuß angezeigt. Zudem sucht das Gericht den 34-Jährigen, es wurde berichtet.

Eine 18-jährige Rumänin ging in Salzburg-Gnigl der illegalen Prostitution nach. Da gegen die Frau drei Verwaltungsstrafen bestehen, die Rumänin diese nicht bezahlen konnte, wurde die Frau festgenommen. Die Beamten brachten die 18-Jährige in das Polizeianhaltezentrum Salzburg.


Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg