Rückblick auf die 29. Runde der Sky Go Ersten Liga

Slide background
Sky Go Erste Liga
19 Apr 21:33 2017 von Gerhard Repp Print This Article

FC Blau Weiß Linz – LASK Linz (1:1)

- Markus Blutsch erzielte sein 3. Tor in der Sky Go Ersten Liga – alle 3 Treffer aus dem laufenden Spiel heraus.

- Thomas Goiginger gab in seinen letzten 3 Spielen in der Sky Go Ersten Liga 4 Assists ab. Er gab die letzten 4 Assists beim FC Blau Weiß Linz ab.

- Marko Raguz erzielte sein 2. Tor in der Sky Go Ersten Liga. Beide Treffer erzielte er als Wechselspieler und in der Schlussviertelstunde.

- Reinhold Ranftl lieferte seinen 6. Assist in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga ab – alle aus dem laufenden Spiel heraus. Die letzten 2 Torvorlagen gab er in Spielen gegen den FC Blau Weiß Linz ab.

- Jakob Kreuzer bestritt 21 Zweikämpfe, wovon 11 Kopfballduelle waren – jeweils die meisten in diesem Spiel.

FC Wacker Innsbruck – KSV 1919 (3:3)

- Joao Victor Santos Sa erzielte seinen 3. Doppelpack in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga (2 Doppelpacks gegen die WSG Swarovski Wattens und ein Doppelpack gegen den FC Wacker Innsbruck).

- Rene Seebacher blieb in seinen ersten 27 Spielen für die KSV 1919 ohne Torvorlage. In seinem 28. Spiel für die Steirer in der Sky Go Ersten Liga lieferte er 2 Assists ab.

- Dominik Baumgartner traf erstmals seit dem 13. September 2013 in einem Spiel der Sky Go Ersten Liga. Damals für den SV Horn gegen den First Vienna FC 1894 (3:1).

- Patrik Eler erzielte 6 seiner 16 Treffer in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga per Elfmeter. So häufig traf 2016/17 kein anderer Spieler per Elfmeter.

- Eler traf in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga gegen jedes der anderen 9 Teams mindestens 1-mal, gegen die KSV 1919 sogar 3-mal.

SV Horn – SC Austria Lustenau (1:2)

- Peter Haring erzielte 5 Tore in der Sky Go Ersten Liga – alle nach Standardsituationen.

- Haring erzielte 2 der 5 Treffer per Kopf. Beide Kopfballtreffer wurden von Daniel Sobkova vorbereitet.

- Haring lieferte erstmals in einem Spiel der Sky Go Ersten Liga Tor und Torvorlage ab.

- Albert Vallci erzielte sein 4. Tor in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga. Er traf erstmals nicht nach einer Ecke.

- Bruno Felipe Souza Da Silva erzielte sein 10. Tor in der Sky Go Ersten Liga. Er traf immer von innerhalb des Strafraums.

FAC Wien – WSG Swarovski Wattens (0:2)

- Milan Jurdik erzielte sein 11. Tor in der Sky Go Ersten Liga. Er traf erstmals per Elfmeter.

- Jurdik erzielte das 400. Tor in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga.

- Die WSG Swarovski Wattens traf in 4 Spielen in Folge mindestens 2-mal. Das gelang den Tirolern in der Sky Go Ersten Liga zuletzt im Mai 1990.

- Der FAC Wien gewann 58% der Zweikämpfe (wie am 13. Spieltag) – nie mehr in einem Heimspiel in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga.

- Der FAC Wien gab 7 Schüsse von innerhalb des Strafraums ab – erstmals so viele in einem Heimspiel seit dem 11. Spieltag dieser Saison der Sky Go Ersten Liga (10).

FC Liefering – SC Wiener Neustadt

- Die Begegnung FC Liefering gegen SC Wiener Neustadt wurde nach knapp 28 Minuten beim Stand von 0:0 wegen starken Schneefalls abgebrochen. Entsprechend § 6 Abs. 4 der BL-Spielbetriebsrichtlinien wird ein aufgrund höherer Gewalt, in diesem Fall Schneefall, abgebrochenes Spiel zur Gänze neu ausgetragen.

Vorschau auf die 30. Runde der Sky Go Ersten Liga

LASK Linz – FC Liefering

Freitag, 21.04.2017, 18:30 Uhr, Waldstadion Pasching (live bei Sky), Schiedsrichter: Walter Altmann

- Der FC Liefering gewann 5 Spiele gegen den LASK Linz seit dem Aufstieg der Oberösterreicher 2014. Das gelang keinem anderen Team in der Sky Go Ersten Liga.

- In den bisherigen Duellen dieser Saison ging der FC Liefering 2-mal, der LASK Linz 1-mal als Tabellenführer ins Spiel. Jedes Mal blieb der Tabellenführer ungeschlagen (je ein Sieg für LASK Linz und FC Liefering bei einem Remis).

- Der LASK Linz traf in jedem Heimspiel in der Sky Go Ersten Liga gegen den FC Liefering (8 Tore in 5 Heimspielen).

- Der LASK Linz feierte in der Sky Go Ersten Liga unter Oliver Glasner in 21 Heimspielen im Waldstadion Pasching 18 Siege bei 3 Remis.

- Der FC Liefering traf 15-mal aus der Distanz – am häufigsten. Der LASK Linz kassierte 4 Gegentore von außerhalb des Strafraums (wie der FC Blau Weiß Linz) – kein Team weniger in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga.

KSV 1919 – SV Horn

Freitag, 21.04.2017, 18:30 Uhr, Franz Fekete-Stadion (live bei Sky), Schiedsrichter: Sebastian Gishamer

- Die KSV 1919 traf in den letzten 6 Spielen in der Sky Go Ersten Liga gegen den SV Horn immer, zuletzt blieben die Steirer am 8. August 2014 gegen den SV Horn torlos (KSV-SVH 0:0).

- Die KSV 1919 ist in Heimspielen in der Sky Go Ersten Liga gegen den SV Horn ungeschlagen (5 Siege, 2 Remis).

- Der SV Horn traf 7-mal nach Ecken – nur der LASK Linz (8-mal) in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga häufiger.

- Die KSV 1919 erzielte 32% der Treffer in der Schlussviertelstunde – nur der SC Wiener Neustadt (33%) mit einem höheren Anteil.

- Beim SV Horn trugen sich 16 Spieler in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga in die Torschützenliste ein – nur beim LASK Linz (17) mehr.

SC Austria Lustenau – FAC Wien

Freitag, 21.04.2017, 18:30 Uhr, Reichshofstadion (live bei Sky), Schiedsrichter: Andreas Kollegger

- Der FAC Wien traf in den letzten 8 Duellen gegen den SC Austria Lustenau nie häufiger als 1-mal (6 Tore in 8 Spielen). Aus diesen 8 Spielen holten die Wiener 6 Punkte.

- Der SC Austria Lustenau traf in Heimspielen in der Sky Go Ersten Liga gegen den FAC Wien nie häufiger als 1-mal (3 Tore in 5 Spielen). Aus diesen 5 Heimspielen holten die Vorarlberger 6 Punkte.

- Der FAC Wien remisierte seit 13 Runden nicht mehr (3 Siege, 10 Niederlagen). Die letzte Punkteteilung der Wiener datiert vom 1. November 2016 (Rd. 16: FAC-WRN 1:1).

- Der FAC Wien erzielte 45% der Treffer nach Standards – der höchste Anteil in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga.

- Der SC Austria Lustenau erzielte 30% der Treffer nach Flanken – der höchste Anteil in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga.

SC Wiener Neustadt – FC Blau Weiß Linz

Freitag, 21.04.2017, 18:30 Uhr, Teddybären&Plüsch-Stadion (live bei Sky), Schiedsrichter: Christopher Jäger

- Der SC Wiener Neustadt holte in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga gegen den FC Blau Weiß Linz 6 Punkte – nur gegen die KSV 1919 mehr (9 Punkte, allerdings in 4 Spielen).

- Der FC Blau Weiß Linz spielte 12-mal remis – am häufigsten in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga. Der SC Wiener Neustadt remisierte 5-mal – kein Team seltener.

- Der FC Blau Weiß Linz holte im Frühjahr 18 Punkte aus 9 Spielen – nur der LASK Linz (23) mehr in diesem Zeitraum.

- Der FC Blau Weiß Linz traf in den letzten 6 Spielen – erstmals seit Mai 2013 in der Sky Go Ersten Liga.

- Der FC Blau Weiß Linz erzielte 15% der Treffer in der Anfangsviertelstunde – nur der SV Horn (21%) mit einem höheren Anteil in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga.

WSG Swarovski Wattens – FC Wacker Innsbruck

Freitag, 21.04.2017, 20:30 Uhr, Gernot Langes Stadion (live bei Sky und ORF Sport ), Schiedsrichter: Markus Hameter

- Die WSG Swarovski Wattens ist in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga gegen den FC Wacker Innsbruck ohne Punktverlust (3 Siege) – wie sonst gegen kein anderes Team.

- Die WSG Swarovski Wattens ist seit 5 Spielen ungeschlagen (2 Siege, 3 Remis) – erstmals in dieser Saison. Zuletzt gab es das innerhalb einer Saison der Sky Go Ersten Liga im August 1996.

- Der FC Wacker Innsbruck spielte 9-mal in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga unentschieden. Der Höchstwert der Innsbrucker an Remis innerhalb einer Saison liegt bei 10 in 36 Spielen (Saison 2014/15).

- Karl Daxbacher teilte in 2 der letzten 3 Spiele die Punkte. In den 36 Spielen in der Sky Go Ersten Liga davor (6 als FC Wacker Innsbruck –und 30 als SKN St. Pölten-Trainer) spielte seine Mannschaft nie remis.

- Der FC Wacker Innsbruck erzielte 88% der Treffer von innerhalb des Strafraums – der höchste Anteil in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga.



Quelle: Sky Go Erste Liga



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp