Mittels EU-Haftbefehl gesuchter Kosovare (27) in Ried im Innkreis festgenommen

Slide background
Festnahme - Symbolbild
© Annotee, shutterstock.com
08 Nov 18:31 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Aufgrund eines Europäischen Haftbefehls eines italienischen Gerichtes in Triest wurden betreffend eines 27-jähringen kosovarischen Staatsangehörigen vom Landeskriminalamt OÖ Zielfahndungsermittlungen geführt.
Der 27-Jährige konnte am 6. November 2018 in den Nachmittagsstunden in Ried im Innkreis lokalisiert und in einem Lokal festgenommen werden.
Der Kosovare wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis zwecks Verhängung der Auslieferungshaft in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert.

Der 27-Jährige ist verdächtig, im Mai 2018 gemeinsam mit Komplizen ein schwangeres Mädchen vom Kosovo über Slowenien und Italien nach Deutschland gebracht zu haben. Das Opfer wurde gezwungen einen Betrag von 3000 Euro zu zahlen. Nach der Ankunft in Triest verlangten die Tatverdächtigen weitere 3000 Euro für die Fortsetzung der Fahrt. Nachdem das Opfer den Geldbetrag nicht aufbringen konnte, wurde ihr die Freiheit entzogen und ihre Freilassung und die Weiterreise verwehrt.


Quelle: LPD Oberösterreich



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp