Maria Enzersdorf: Auto kollidierte mit Klein-LKW

Slide background
Foto: Laura Martin
Slide background
Foto: Laura Martin
Slide background
Foto: Laura Martin
Slide background
Foto: Laura Martin
07 Okt 11:10 2017 von Gerhard Repp Print This Article

In den frühen Nachmittagsstunden des 6. Oktober 2017 ereignete sich in der Josef Leeb-Gasse ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Klein-Lkw und einem Pkw. Um 14:04 Uhr alarmierte die Bezirksalarmzentrale die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zu einer Fahrzeugbergung. Unmittelbar nach dem Eintreffen, wurden vorbeugende Brandschutzmaßnahmen vorgenommen und der Einsatzleiter erkundete, gemeinsam mit den Beamten der Exekutive die Lage. Nach Beendigung der Unfallaufnahme durch die Polizei, wurde die Einsatzstelle freigegeben, sodass die Einsatzkräfte der Feuerwehr mit der Fahrzeugbergung beginnen konnten.

Der Klein-Lkw konnte die Fahrt selbstständig fortsetzen, der Pkw wurde, nach dem Abklemmen der Batterie, händisch in eine Parklücke geschoben. Nun galt es die ausgelaufenen Betriebsmittel zu binden und die Fahrbahn von grober Verschmutzung zu befreien. Nach Abschluss der Tätigkeiten, wurden die Einsatzkräfte zu einem weiteren Einsatz in die Donaustraße, im Ortsteil Südstadt, alarmiert. Hierbei handelte es sich um ein Wassergebrechen im Kollektorgang einer Bungalowzeile. Seitens der Feuerwehr waren keine Maßnahmen notwendig. Insgesamt standen 13 Mitglieder mit drei Fahrzeugen, rund zwei Stunden, im Einsatz.


Quelle: Laura Martin / Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp