MUK präsentiert Leonard Bernsteins „Mass“

Slide background
MUK präsentiert Leonard Bernsteins „Mass“
Foto: Leonard Bernstein Library of Congress. New York World-Telegram and Sun Collection 1955, Photographer: Al Ravenna
08 Nov 15:00 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Im Rahmen der Bernstein-Feierlichkeiten der Jeunesse präsentiert das Sinfonieorchester der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK), ein Unternehmen der Wien Holding, am Donnerstag, den 22. November 2018 um 19:30 Uhr unter der Leitung von Andreas Stoehr Leonard Bernsteins Meisterwerk „Mass“ im Wiener Musikverein.

„Mit seinem Opus omnium Mass hat Bernstein nicht nur ein politisch und religiös sehr umstrittenes Werk geschaffen, sondern auch ein Stück, das verschiedenste Musikstile auf theatrale Weise kombiniert und Musikerinnen und Musiker vor eine große Herausforderung stellt“, so Dr. Andreas Mailath-Pokorny, Rektor der MUK.

Kontroverses Bernstein-Werk im Wiener Musikverein zu hören

Rock, Gospel, Broadway, große Chormomente, Tanz und symphonische Meditationen: Die Sehnsucht nach und gleichzeitig das Ringen mit Gott hat Leonard Bernstein, der im August 2018 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, in seinem „Opus omnium Mass“ zum Ausdruck gebracht. Einem Werk, das für Frieden und Versöhnung steht, aber auch für zahlreiche Kontroversen sorgte.

Bernsteins „Mass“ erstmals in ungekürzter Form

„Mass“ entstand 1971 im Auftrag von Jackie Kennedy Onassis für die Eröffnung des Kennedy Center for the Performing Arts in Washington. Jetzt erklingt Bernsteins Werk am 55. Todestag von John F. Kennedy als finaler Höhepunkt der Bernstein-Feierlichkeiten der Jeunesse erstmalig in ungekürzter Form im Musikverein Wien. Bariton Adrian Eröd übernimmt die Rolle des Celebrant. Andreas Stoehr leitet das Sinfonieorchester der MUK, es singen SängerInnen der Studiengänge Musikalisches Unterhaltungstheater sowie Gesang und Oper, die Neuen Wiener Stimmen, der coro siamo und der Kinderchor der Opernschule der Wr. Staatsoper.

o Leonard Bernsteins „Mass“ o Donnerstag, 22. November 2018, 19:30 Uhr o Wiener Musikverein, Großer Saal, Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien

Karten sind zum Preis von 7 Euro bis 56 Euro bei der Jeunesse online unter www.jeunesse.at, per E-Mail an [email protected] oder unter der Telefonnummer 01/505 63 56 erhältlich.

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die durch Entwicklung und Erschließung in den Bereichen der Musik, des Tanzes, des Schauspiels und des Gesangs kulturelle Werte für die Zukunft schafft. Die MUK ist als Tochterunternehmen der Wien Holding die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint – mit ca. 850 Studierenden und über 270 Lehrenden – den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende in der Welthauptstadt der Musik in Wien. Aufgrund der Finanzierung durch die Stadt Wien (Landesuniversität) ist die MUK im Gegensatz zu den Bundesuniversitäten nach dem Privatuniversitätengesetz akkreditiert.


Quelle: Stadt Wien



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp