Linz: Weg mit den Autowracks

Slide background
Foto: Christine Schmidt / pixelio.de / Symbolfoto
08 Feb 05:00 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Mehr als 200 Fahrzeuge ohne Kennzeichen aus dem Stadtbild entfernt

Im Vorjahr wurden in Linz insgesamt 211 Autos ohne Kennzeichen auf öffentlichen Verkehrsflächen entdeckt und meist kostenpflichtig entfernt. So konnten in zirka 90 Prozent der Fälle die BesitzerInnen ermittelt und zur Verantwortung gezogen werden. Um die übrigen illegal abstellten Kfz hat sich die Stadt Linz gekümmert.

Die meisten Autowracks (85 Prozent) wurden von den Erhebungsdienst-MitarbeiterInnen der städtischen Bezirksverwaltung im Zuge ihres Außendienstes ausfindig gemacht. Der Rest wurde entweder von der Polizei oder durch aufmerksame BürgerInnen bei der Stadt Linz gemeldet.

Im Vergleich zu den Vorjahren geht die Zahl der illegal im Stadtgebiet abgestellten Fahrzeuge sukzessive zurück. 2015 sind in Linz 312 Autos ohne Nummerntafeln aufgefunden worden und damit um 100 mehr als 2016. 2014 und 2013 waren es jeweils an die 400 und 2012 sogar 460 Wracks, die das Stadtbild verschandelt haben.

Der erfreuliche Rückgang lässt sich sicherlich auf die erfolgreiche Arbeit des Erhebungsdienstes beim Ausfindigmachen der BesitzerInnen zurückführen. Für diese kann das Entsorgen von Autowracks durch Stehenlassen und Abmontieren der Kennzeichen teuer werden: Denn wird das Fahrzeug trotz Aufforderung nicht entfernt, kostet das mindestens 100 Euro. Eventuell fallen auch noch Exekutionskosten an. Muss das Auto zudem abgeschleppt werden, kommen weitere 215 Euro dazu.


Quelle: Stadt Linz



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp