Leogang: Unvorsichtig abgelegte Zigarette setzt Balkon in Brand

Slide background
Symbolbild: Feuerwehr
15 Apr 22:54 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Am 15.04.2017 gegen 18:00 Uhr geriet ein Balkon eines Mitarbeiterhauses in 5771 in Brand. Brandursache dürfte ein unvollständig ausgelöschter Zigarettenstummel gewesen sein, welcher am Balkon durch eine 35 jährige ungarische Angestellte abgelegt worden war und die dort gelagerten Kartonagen entzündete.

Ein Nachbar, welcher durch das Knistern auf den Brand aufmerksam wurde, konnte unter Einsatz von zwei Feuerlöschern den Brand löschen. Verletzt wurde durch den Vorfall niemand. Am Balkon und der Fassade des Hauses entstand ein durch den Brandermittler geschätzter Sachschaden in der Höhe von zirka € 3000,--.


Quelle: LPD Salzburg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp