Leoben - S6: Mit Heuballen beladener LKW ging in Flammen auf

Slide background
Foto: BFVLE
Slide background
Foto: BFVLE
03 Okt 09:27 2017 von Gerhard Repp Print This Article

Am 29.09.2017 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Leoben-Stadt, Leoben-Göss und St. Michael zu einem Brandverdacht auf die S6 in Fahrtrichtung Klagenfurt auf Höhe Auwald alarmiert.

Bereits bei der Anfahrt war starke Rauchentwicklung in diesem Bereich wahrzunehmen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein mit Heuballen beladener LKW, dessen Ladung in Brand stand, vorgefunden, wobei umgehend mit der Brandbekämpfung begonnen wurde. Unter Einsatz von schwerem Atemschutz und Schaummittel wurde begonnen, den Brand einzudämmen. Unmittelbar wurde das mit einem Ladekran bestückte Wechselladefahrzeug (WLF) der Freiwillige Feuerwehr Kammern und das Atemschutzfahrzeug (ASF) der BTF Donawitz nachalarmiert. Um die Wasserversorgung der Löschfahrzeuge zu gewährleisten, wurden zusätzlich noch die Feuerwehren Traboch und Trofaiach hinzugezogen.

Mit dem Ladekran des WLF Kammern wurde die Ladung auf einen weiteren Transporter umgeladen. Die dabei freigelegten Glutnester mussten mühevoll Stück für Stück gelöscht werden. Parallel dazu wurde ein Löschangriff von mehreren Seiten mit Strahlrohren durchgeführt. Insgesamt standen so 49 Feuerwehrmitglieder mit 11 Fahrzeugen mehrere Stunden im Einsatz, der erst in den späten Nachtstunden beendet werden konnte.

Bedingt durch den Feuerwehreinsatz mussten beide Spuren in Fahrtrichtung Klagenfurt gänzlich, sowie die Gegenspur im Anfangsstadiums des Einsatzes wegen der starken Rauchentwicklung teilweise gesperrt, werden., wodurch es zu starken Verzögerungen im umliegenden Bereich kam.


Quelle: BFVLE



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp