LR Anschober: Sechster GEcKO-Lehrgang auf der Zielgeraden! 18 Absolvent/innen aus dem oö. Zentralraum präsentieren ihre Projekte und Ideen für die Zukunft.

Slide background
Symbolbild: Land Oberösterreich
18 Mär 05:00 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

18 freiwillig Engagierte aus dem Zentralraum haben beim GEcKO-Lehrgang Kompetenzen zur Gestaltung ihres eigenen Lebensumfelds und der Zukunft ihrer Gemeinde erlernt. Heute präsentieren sie ihre Abschluss-Projekte.

Ein Jahr lang haben 18 Personen aus den Regionen Wels-Eferding und Linz-Land den Agenda 21 "Lehrgang für Gestaltungskompetenzen“ (GEcKO-Lehrgang) absolviert. Nach acht Modulen findet am 17. März 2017 ab 19:00 Uhr im MKH MedienKulturHaus Wels unter dem Motto „Perspektivenwechsel“ der Abschluss dieses Lehrgangs statt. Die Lehrgangsteilnehmer/innen präsentieren ihre Projekte und Ideen und machen sichtbar, was sie bewegt und vor allem, was sie auch in Zukunft noch bewegen wollen.

LR Rudi Anschober: "In immer mehr Bereichen lebt Oberösterreich ganz stark vom tollen Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger, vieler Visionäre. Gerade in einzelnen Gemeinden oder Regionen entstehen dadurch großartige Initiativen, es werden viele Ideen und Projekte umgesetzt – mehr Lebensqualität für alle entsteht. Wesentlich für alle Engagierten, die ihre Zukunft gern selbst in die Hand nehmen: Methodenwissen, um die eigenen Potenziale und Ressourcen bestmöglich nutzen zu können, um mit Gruppendynamiken bewusst umzugehen und auch einiges an Fachwissen zu Nachhaltigkeit zu bekommen. Deshalb wurde der GEcKO-Lehrgang von mir ermöglicht – ich freue mich über die tollen Abschluss-Projekte".

In acht Lehrgangsmodulen konnten sich die Teilnehmer/innen mit Themen wie Zukunftsgestaltung, Change Management, Nachhaltiger Regionalentwicklung, Potenzialentfaltung, Netzwerkbildung oder auch erfolgreichem Projektmanagement auseinanderzusetzen. Auch die Erarbeitung eines eigenen Projekts war Teil des Lehrgangs. Von der ehrenamtlichen Fahrradwerkstatt, der "regionalen Schatzsuche", der Weiterentwicklung von Bibliotheken, einem kommunalen Kinderalmanach, der Arbeit mit Asylwerber/innen in Sprachcafés bis hin zum internationalen Austauschtreffen zum Thema Handwerk reichen die Umsetzungsideen. Alle Projekte und Aktivitäten an denen die Absolvent/innen arbeiten, werden bei der Veranstaltung am 17. März 2017 kreativ präsentiert.

Die Verleihung der Zertifikate erfolgt durch LAbg. Ulrike Schwarz in Vertretung von Umwelt-Landesrat Rudi Anschober und den Obmännern der Regionalentwicklungsvereine Forum Wels-Eferding und Linz-Land.

Der GEcKO-Lehrgang entstand im Programm Agenda 21 und wurde von den RMOÖ-Regionalmanager/innen für Nachhaltigkeit & Umwelt und der Leitstelle Agenda 21 der Oö. Zukunftsakademie gemeinsam entwickelt und von LR Rudi Anschober ermöglicht. Als Projektträger für den Lehrgang im Zentralraum fungieren die Regionalentwicklungsvereine Forum Wels-Eferding und der Zukunft Linz-Land.

GE(c)KO-Lehrgänge wurden bereits in mehreren Regionen Oberösterreichs durchgeführt. Die beiden ersten Lehrgänge fanden 2013/14 in den Regionen Steyr-Kirchdorf und Vöcklabruck-Gmunden bzw. 2015 im Innviertel statt. 2015 startete ein 2. Lehrgang in Steyr-Kirchdorf, 2016 die Lehrgänge im Mühlviertel und im oö. Zentralraum.

Freiwilliges Engagement ist unverzichtbar und notwendig in lebendigen Demokratien. Spürbar und erlebbar wird dieses Gestalten vor allem in den kleinen Einheiten, den Gemeinden und Regionen. Freiwilliges Engagement soll dabei immer wieder Freiraum sein, den eigenen Talenten, Fähigkeiten und Stärken Möglichkeiten der Entfaltung zu geben. Die Absolvent/innen - Agenda 21-Akteur/innen, Gemeindeverantwortliche aus Politik und Verwaltung oder auch engagierte Menschen in Pfarren, Vereinen, Institutionen oder im informellen Ehrenamt - lernten, Herausforderungen selbstsicher anzunehmen, die eigenen Fähigkeiten weiter zu entwickeln und Neues mit Freude zu entdecken.


Quelle: Amt der Oö. Landesregierung



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg