LH Wallner: "Konsum heimischer Äpfel stärkt Vorarlbergs Landwirtschaft"

Slide background
LH Wallner: "Konsum heimischer Äpfel stärkt Vorarlbergs Landwirtschaft"::Eine Abordnung von Vorarlberger Obstbauern fand sich zum bevorstehenden Tag des Apfels (Freitag, 9. November 2018) im Landhaus ein (im Bild v.l.: Obstbauer Manfred Nägele aus Gaißau, Landeshauptmann Markus Wallner, Rudolf Vollmar, Obstbauer aus Höchst, Landesrat Christian Gantner, Jens Blum, Obmann der ARGE Erwerbsobstbauern und Ulrich Höfert, Obstbau Referent Landwirtschaftskammer)
Foto: VLK/Alexandra Serra, Mittwoch, 7. November 2018
Slide background
LH Wallner: "Konsum heimischer Äpfel stärkt Vorarlbergs Landwirtschaft"::Eine Abordnung von Vorarlberger Obstbauern fand sich zum bevorstehenden Tag des Apfels (Freitag, 9. November 2018) im Landhaus ein (im Bild v.l.: Ulrich Höfert, Obstbau Referent Landwirtschaftskammer, Jens Blum, Obmann der ARGE Erwerbsobstbauern, Landesrat Christian Gantner, Obstbauer Manfred Nägele aus Gaißau und Rudolf Vollmar, Obstbauer aus Höchst)
Foto: VLK/Alexandra Serra, Mittwoch, 7. November 2018
Slide background
LH Wallner:
Foto: VLK/Alexandra Serra,
07 Nov 19:00 2018 von Redaktion Salzburg Print This Article

Vorarlbergs Obstbauern statteten Landeshauptmann Besuch ab – 2018 geht für Apfelanbau als Erfolgsjahr zu Ende - Landesweit rund 500 Tonnen Tafeläpfel geerntet

Anlässlich des bevorstehenden Tages des Apfels am Freitag, 9. November, fand sich am Mittwoch (7. November) im Landhaus eine Abordnung von Vorarlberger Obstbauern ein. Mit dabei hatten sie neben einem Korb voller Vorarlberger Äpfel auch den Bericht über die Apfelernte 2018. Landeshauptmann Markus Wallner und die Landesräte Christian Gantner und Johannes Rauch dankten den Obstproduzierenden für ihren hohen Qualitätsanspruch und den fachgerechten und sorgfältigen Umgang mit der Natur.

Wie dem Bericht zu entnehmen ist, war heuer ein gutes Apfeljahr. Es wurden gut 500 Tonnen Äpfel (ca. 3,5 Millionen Stück) geerntet. Davon wurden 450 Tonnen nach dem Gütesiegelprogramm als "Ländle Apfel" angebaut, etwa zehn Tonnen nach den Bio-Richtlinien. Das ist insgesamt die größte Apfelerntemenge der letzten zehn Jahre, etwa 35 Prozent über dem Durchschnitt, informierte Ulrich Höfert, Geschäftsführer der ARGE Erwerbsobstbauern.

Regionale Produkte mit hoher Qualität

"Wer schon beim Kauf auf heimische Lebensmittel achtet, unterstützt nicht nur unsere Bäuerinnen und Bauern, sondern fördert auch den Ausbau der gepflegten Kulturlandschaft und der regionalen Wertschöpfung", hielt Landeshauptmann Wallner im Gespräch mit den Obstbauern fest. Landesrat Gantner verwies auf die hohe Qualität der Vorarlberger Äpfel: "Jeder einzelne Apfel steht für regionale Wertschöpfung und ein gesundes Lebensmittel aus heimischem Anbau". Gefragt sei Qualität, so Gantner: "Und genau dafür stehen die fleißigen, naturverbundenen Bauernfamilien in Vorarlberg". Der Landesrat erinnerte auch an die Rolle des Erwerbsobstanbaus im Kreislauf der Natur: "Die Apfelbäume bieten Nützlingen Nahrung und Unterschlupf und den Bienen im Frühling erste Nahrungsquellen. Zusätzlich sind die Obstbäume ein wesentliches und attraktives Landschaftselement". Umso wichtiger sei der bewusste, regionale Einkauf, so Gantner.

Ein wichtiger Teil des Speiseplans

Der Tag des Apfels ist ein österreichweiter Aktionstag, um die Aufmerksamkeit der Bevölkerung auf die beliebteste, heimische Obstsorte zu richten. In Zeiten von Fast-Food und industriell gefertigten Lebensmitteln ein durchaus sinnvolles Anliegen, zeichnet sich der Apfel doch – wegen des hohen Vitamin- und Mineralstoffgehalts – als durchaus gesundes Lebensmittel aus.


Quelle: Land Vorarlberg



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg