Klagenfurt: Wohnungsbrand wegen brennender Zigarette

Slide background
Kein Bild vorhanden
13 Mär 15:24 2015 von Elisabeth Schwarzl Print This Article

Der Bewohner musste ins Klinikum gebracht werden

KLAGENFURT. In der Wohnung eines 48-jährigen Klagenfurters kam es Freitagmittag zu einer Rauchentwicklung. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr stiegen durch ein Fenster in die Wohnung und leisteten dem Wohnungsinhaber bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe.

Ein Löscheinsatz durch die Feuerwehr war nicht mehr erforderlich.



Der Mann wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht. Ursache für den Vorfall dürfte nach bisherigen Erhebungen eine brennende Zigarette gewesen sein, die ein Tuch in Brand setzte.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: