Keine Zigarette bekommen: Passant schlug 25-Jährigen

Slide background
Kein Bild vorhanden
03 Jän 11:06 2016 von Elisabeth Schwarzl Print This Article

Nach dem Vorfall in Wien Rudolfsheim-Fünfhaus wollte der 21-Jährige mit dem Moped des Opfers davonfahren

WIEN. Am Sonntag gegen 4.30 Uhr stand ein 25-Jähriger gerade neben seinem geparkten Moped am Westbahnhof, als er von einem Passanten (21) um eine Zigarette angesprochen wurde. Als der 25-Jährige dies verweigerte, schlug ihm der Passant zunächst ins Gesicht. "Danach versuchte er, sich mit dem Moped des Opfers zu entfernen", so die Polizei. Da sich der Mopedbesitzer wehrte, ließ der Täter von seinem Vorhaben ab. Die Polizei hat ihn nach kurzer Flucht festgenommen.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: