Kärnten lädt zum ersten MED day

Slide background
Kärnten
12 Jul 07:00 2017 von Redaktion Wien Print This Article

LHStv. in Beate Prettner setzt weiteres Zeichen für die Allgemeinmedizin - Imagekampagne, Informationsplattform, Vernetzungstreffen, Expertengespräche

Klagenfurt (LPD). "Es sind viele Teile, die zum große Ganzen führen - in diesem Sinne ist der erste Kärntner MED day&night ein Beitrag zur Forcierung und Stärkung der Allgemeinmedizin", erklärt Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner ihre Intention, mit dem Kärntner Gesundheitsfonds eine derartige Veranstaltung ins Leben zu rufen. Am Donnerstag, 13. Juli, wird das Seeparkhotel ab 17 Uhr (und ab 21 Uhr die Gig-Bar) zum Treffpunkt der "gestandenen" und "potentiellen" Mediziner unseres Landes.

Ziel ist es, das Berufsbild des Allgemeinmediziners zu durchleuchten - von der neuen Ausbildung über das neue Mentorenprogramm bis zu Berufsmöglichkeiten und Berufschancen. In Talkrunden (u. a. mit Ärztekammer-Präsidentin Petra Preiß, Primarius Markus Peck, Primaria Sabine Horn, Turnusärztesprecher Christoph Kolenik, Neurologie-Abteilungsleiter Primarius Peter Kapeller etc.) werden die Themen "Ausbildung", "Jobperspektiven" und "Arbeitsplatz Kärnten" diskutiert - "und rundherum gibt es Informationen aus erster Hand, Möglichkeiten zum Kennenlernen und Vernetzen", so Prettner. Letzteres bietet dann insbesondere die MED night in der Gig-Bar.

Vernetzt haben sich bereits im Vorfeld die Big Player des Kärntner Gesundheitswesens, um die Veranstaltung in einer gemeinsamen Sache und für die gemeinsame Sache möglich zu machen: Der KGF hat dazu die Ärztekammer, die KGKK und die Kabeg als Partner gewonnen. "Kärnten ist im niedergelassenen Bereich bestens aufgestellt. Nie zuvor hat es eine so dichte Versorgung gegeben wie heute. Damit das so bleibt, sind ständige Weiterentwicklung und ständiges Engagement unabdingbar. Stillstand wäre Rückschritt. Wir aber wollen die Zukunft aktiv gestalten", so Prettner.

Übrigens: Als Gastreferent wird Ali Mahlodji seine in der Tat motivierenden Weltansichten zum Besten geben. Mahlodji - er ist Gründer von Whatchado - gilt derzeit als eine der heißesten Aktien, wenn es um das Thema inspirierende Vorträge geht. Er, der sich selbst einmal als "Fehler im System" bezeichnet hat, möchte Menschen weltweit inspirieren, in dem er aufzeigt, worauf es im Leben, im Business und im schnellen Wandel der Welt ankommt. Nicht zuletzt auf das individuelle Potential im Menschen…


Quelle: Land Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: