Kärnten: Neujahrsempfang an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Slide background
Foto: LPD/Eggenberger
06 Okt 14:00 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

LH Kaiser und LR Holub unter den Gästen – Landeshauptmann verwies auf große Chancen durch Silicon Austria Labs

Mit Beginn des neuen Studienjahres bzw. akademischen Jahres lud die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt heute, Donnerstag, wieder zu ihrem Neujahrsempfang. Unter den vielen Gästen waren seitens der Landesregierung Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Landesrat Rolf Holub. Kaiser skizzierte in seinen Grußworten die wichtige Rolle der Uni für Kärnten und ging speziell auf die großen Chancen durch die Silicon Austria Labs ein.

„11.500 Studierende, davon rund 2.000 von außerhalb Österreichs – das sind ermunternde Zahlen, die auch unsere Bemühungen um die Internationalisierung vorantreiben“, meinte Kaiser. Er verwies neben der Uni aber auch auf die Fachhochschule, die Pädagogische Hochschule und das Landeskonservatorium, das man zu einer Privatuni aufwerten will. Vor allem sei es wichtig, Zukunftstechnologien verstärkt einzubinden. „Die Silicon Austria Labs sind die Chance für die Region, für Wirtschaft, Forschung und Lehre und auch für zukünftige Generationen“, betonte der Landeshauptmann. Er zitierte zudem aus seiner eigenen Dissertation, in der es um den „Abwehrkampf der Uni Klagenfurt gegen Zentralgewalten in Wien“ gegangen sei: „Aus dem ungewollten Kind, irgendwo da draußen im Sumpf, ist eine Herzensangelegenheit geworden.“ Heute sei die Alpen-Adria-Universität ein Hort der Bildung, Humanität, Menschen und steht wesentlich für die Entwicklung Klagenfurts und Kärntens.

Uni-Rektor Oliver Vitouch konnte verkünden, dass es Klagenfurt in einem der drei großen globalen Unirankings 2018 unter die 150 besten jungen Unis der Welt geschafft habe. Der Sanierungsprozess an der Uni – mit einer 26 Mio. Euro-Investition des Bundes – werde Anfang 2018 ins Finale gehen. Der Rektor hob ebenfalls die Chancen durch die Silicon Austria Labs hervor und kündigte u.a. ein „Klagenfurt-Stipendium“ sowie einen gemeinsam mit der Landeshauptstadt veranstalteten „Freshman Day“ für Erstsemestrige an.




Quelle: Land Kärnten



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg