Innsbruck: Verletzter Polizist, Sachbeschädigung und Gewalt gegen Gerichtsvollzieher

Slide background
Foto: Polizei verletzt / Symbolbild
09 Jul 21:53 2018 von Redaktion Salzburg Print This Article

Am 09.07.2018 um 12:35 Uhr besprühte ein 77-jähriger Deutscher in Innsbruck einen Gerichtsvollzieher mit einem Pfefferspray, als dieser eine Exekution in dessen Wohnung durchführen wollte. Der Deutsche flüchtete anschließend, konnte jedoch wenig später von einer Polizeistreife angehalten werden. Er ging auf die einschreitenden Beamten los und beschädigte zuerst das Streifenfahrzeug mit einem Spitzhammer. Danach attackierte er die Beamten mit dem Hammer und einem Pfefferspray. Bei der Festnahme widersetzte er sich und setzte heftig zur Wehr. Bei der anschließenden Durchsuchung auf der Polizeiinspektion konnte bei dem Deutschen ein Klappmesser und eine geladene Schreckschusswaffe sichergestellt werden.

Durch die heftige Gegenwehr wurden zwei einschreitende Beamten verletzt. Der 77-Jährige wurde am Abend in das Polizeianhaltezentrum überstellt.


Quelle: LPD Tirol



Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg