FF Gössendorf – ein Jahr in Zahlen

Slide background
www.feuerwehr-goessendorf.com
Slide background
www.feuerwehr-goessendorf.com
Slide background
www.feuerwehr-goessendorf.com
Slide background
www.feuerwehr-goessendorf.com
Slide background
www.feuerwehr-goessendorf.com
Slide background
www.feuerwehr-goessendorf.com
Slide background
www.feuerwehr-goessendorf.com
Slide background
www.feuerwehr-goessendorf.com
Slide background
www.feuerwehr-goessendorf.com
02 Jän 05:00 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

Der Jahreswechsel ist natürlich ein Anlass, über das abgelaufene Jahr Bilanz zu ziehen. So auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Gössendorf, wo man das Jahr 2016 mit eindrucksvollen Zahlen Revue passieren lässt.

Für HBI DI (FH) Gerald Wonner, Kommandant der FF Gössendorf, war 2016 ein erfolgreiches Jahr. Zwar gab es zum Glück keine größeren Einsätze zu verzeichnen, dennoch ist die Bilanz eine sehr beachtliche. „Dank des auch im vergangenen Jahr tollen Einsatzes aller unser Mitglieder war es möglich, einerseits alle anfallenden Einsätze erfolgreich abzuarbeiten, andererseits aber auch in Fortbildung, Übungen und Veranstaltungen den hohen Level der vergangenen Jahre zumindest zu halten. Ich denke dabei zum Beispiel an die Großübung im Seniorenheim, an Feuerwehrball und Strawanzen, aber auch an die zahlreich absolvierten Kurse!"

In Zahlen gegossen liest sich der Jahresbericht wie folgt:

  • 97 Mitglieder, davon
  • 21 Frauen (entspricht 21,6%)
  • 12 Feuerwehrjugendliche bereiten sich derzeit auf das Feuerwehrleben vor
  • 74 Einsätze, davon
  • 7 Brandeinsätze
  • 1.688 geleistete Stunden bei 125 Übungen
  • 1.600 Gäste bei den beiden Strawanzen-Veranstaltungen
  • 61 Kursbesuche
  • 7 Auszeichnungen wurden an Angehörige der FF Gössendorf verliehen
  • 35 Leistungsabzeichen erworben
  • 12.856 Stunden bei
  • 763 Aktivitäten erbracht
  • 132,5 Stunden (das sind rund 5,5 Tage) wurden im Schnitt von jedem Mitglied für die Sicherheit der Gössendorfer Bevölkerung geleistet.

Gerald Wonner und sein Stellvertreter OBI Gerald Zechner bedanken sich sehr herzlich bei allen Angehörigen der FF Gössendorf für diese beeindruckenden Leistungen, verbunden mit der Bitte, auch 2017 so engagiert für die Sicherheit der Bevölkerung da zu sein.


Quelle: www.feuerwehr-goessendorf.com



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg