Eine Gemeinde im Wollkleid – Weltrekord in Waizenkirchen

Slide background
Kein Bild vorhanden
15 Jul 12:38 2013 von Oswald Schwarzl Print This Article

Am 11.7. ging das große OPENing im Zuge des ersten internationalen Wollkunst-Festival erfolgreich über die Bühne

WAIZENKIRCHEN. Mehr als 2.000 Besucher ließen sich das wollige Spektakel in Waizenkirchen nicht entgehen. Besonders begeistert zeigten sich die Schaulustigen von der Marktplatzdekoration und der Live-Einwebeaktion der Gemeindefassade, mit der die Familie Lehner sogar einen Weltrekord aufstellen konnte.

Die wollige Kulisse der Fassaden und Geschäfte ist noch bis einschließlich 27. Juli in der knapp 4.000-Seelen-Gemeinde zu bewundern.

Weltrekordversuch: Gemeindefassade im Woll-Teppich
Man nehme eine verrückte Idee, 350 Kilo Schafwolle und mehr als 40 fleißige Helferlein und erhält? Einen neuen, noch nie dagewesenen Weltrekordversuch, wie in Ing. Alexander Lehner von der Firma Lehner gemeinsam mit seinen Mitstreitern gestern erfolgreich realisieren konnte.

„Puuh, uns fällt wahrlich ein Stein vom Herzen, dass alles so reibungslos geklappt hat – im Training sah das noch ganz anders aus“, schmunzelt der Projektverantwortliche und ergänzt stolz: „Alleine wegen dem Woll-Teppich von mehr als 170 m2 lohnt es sich schon nach
Waizenkirchen zu kommen, denn wo und wann sieht man schon eine ganze Gebäudefassade im Wollkleid?“

Ein weiteres Highlight war die ungewöhnliche Modenschau mit Musicaluntermalung, bei der Klein und Groß knapp 30 ausgefallene Kostüme, unter anderem aus Schafwolle, präsentierten.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Oswald Schwarzl

CR

Chefredakteur in Ruhe

Weitere Artikel von Oswald Schwarzl