Digitale Orthofotos von Oberösterreich aktualisiert

Slide background
Orthophotobefliegung in Oberösterreich
Foto: Land OÖ
28 Sep 13:59 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

LR Steinkellner: Geodaten als verlässliche Entscheidungsgrundlagen

Trotz eines sehr heißen Sommers waren die Wetterbedingungen für die Aktualisierung der digitalen Orthofotos alles andere als optimal. In Oberösterreich ist es – im Gegensatz zu anderen Bundesländern – gelungen, alle geplanten Gebiete im Mühlviertel, Innviertel, Zentralraum und Salzkammergut (siehe Karte) neu zu befliegen. Auch die hochgenauen Gelände- und Oberflächendaten, die mittels Airborne Laserscanning (ALS) erstellt werden, konnten wie vorgesehen aktualisiert werden.

Darüber freut sich auch Infrastruktur-Landesrat Mag. Steinkellner, zuständig für die verantwortliche Landesabteilung Geoinformation und Liegenschaft. „Die Geo-Experten erstellen und aktualisieren laufend hochwertigste Geodaten, die als wichtige Planungsgrundlage für viele Fachbereiche des Landes dienen. Aber auch über den freien Datendownload des „Open Government Data Portals werden die Daten für Wissenschaft, Wirtschaft und interessierte Bürgerinnen und Bürger kostenlos bereitgestellt."

Die Abteilung Geoinformation und Liegenschaft ist für die Erstellung und Aktualisierung dieser Daten verantwortlich. Sie koordiniert in diesem Zusammenhang sowohl die optimalen Befliegungszeitpunkte als auch die unterschiedlichen Anforderungen der Fachabteilungen. Die Rohdaten werden nun entsprechend aufbereitet und werden voraussichtlich im Frühjahr 2018 im Internet über www.doris.at abrufbar sein.

„Auch in Zeiten von Google Maps, Bing Maps & Co. sind stets aktuelle, amtliche Geodaten für viele Zwecke der Landesverwaltung und der Wirtschaft unerlässlich, da diese - ohne Nutzungsbeschränkungen - konsistent und unverfälscht für das gesamte Landesgebiet zur Verfügung stehen müssen“, so Landesrat Steinkellner.

Die Erstellung der Orthofotos erfolgt weiterhin sehr effizient in Kooperation mit dem Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen und dem Lebensministerium, sodass auch der 3-Jahreszyklus für die Aktualisierung dieser wichtigen Entscheidungsgrundlagen weiterhin gesichert ist. Auch bei der Erstellung der hochgenauen Gelände- und Oberflächendaten wird unter der Federführung der Geo-Experten des Landes Oberösterreich eine österreichweite Abstimmung und Zusammenarbeit angestrebt.


Quelle: Amt der Oö. Landesregierung



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg