Bundesländer: Oberösterreich Wien Niederösterreich Salzburg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland Vorarlberg

PowerPages


Mödling

DNA-Labor Mödling feierlich eröffnet

Molekulare Patholgoie auf internationalem Spitzenniveau 

1 Bilder

Mödling. Zahlreiche Ehren- und Festgäste hatten sich am Montag, dem 15. Oktober, zur feierlichen Eröffnung des Instituts auf dem Gelände des neuen DNA-Labors in der Robert Koch-Gasse in Mödling eingefunden. Musikalisch wunderbar umrahmt wurde der Festakt vom Quintett der Polizeimusik Niederösterreich. Nach der offiziellen Begrüßung durch den Kaufmännischen Direktor des LK St. Pölten-Lilienfeld Mag. Dr. Bernhard Kadlec gab die Projekt- und künftige Laborleiterin, die international renommierte Mödlinger DNA-Expertin Mag. Dr. Christa Nussbaumer, einen Überblick zu den wichtigsten Eckdaten des neuen Vorzeigelabors in Mödling.
 
Voran stellte sie ein großes Dankeschön an das Land Niederösterreich sowie sämtliche Institutionen der Polizei. Sie stellte klar, dass mit dem neuen Labor noch rascher und noch effizienter Verbrechensbekämpfung ermöglicht wird. Gerade auf dem Sektor von Gewalt und Missbrauch an Kindern zähle der Faktor Zeit doppelt, daher könne sich ein eigenes Labor im Osten Österreichs als entscheidender Ermittlungsvorteil erweisen, so Nussbaumer. Die Laborleiterin betonte auch, dass die Einrichtung sämtlichen Ermittlungsbehörden offen stehe und sie gemeinsam mit ihren derzeit drei Mitarbeiterinnen so rasch wie möglich nach der höchst möglichen Zertifizierung für das Labor strebe.
 
In seinen launigen Grußworten dankte Landespolizeidirektor Dr. Franz Prucher der neuen Laborleiterin Dr. Nussbaumer für ihre unschätzbare Arbeit. „Sie ist gewissermaßen die Jeanne d’Arc der Polizei, die quasi zu jeder Tages- und Nachtzeit für die Ermittlungsbehörden zur Verfügung steht!“ Ohne DNA-Analysen wäre die heutige effiziente Polizeiarbeit nicht möglich, betonte Prucher, „denn Geständnisse sind zurückziehbar oder hinterfragbar, forensische Beweise sind daher unverzichtbar!“
 
Festrede von LH-Stv. Sobotka
Im Anschluss betonte Landeshauptmann-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka in seiner Festrede, dass das neue Labor als hoch geschätztes Partnerinstitut für die „Leit-Pathologie“ in St. Pölten gesehen wird. Weiters setze man in den Mödlinger Standort mit Hilfe von Dr. Nussbaumer auch in den Bereichen angewandte Forschung und wissenschaftliche Arbeit große Hoffnungen.
 
Nicht zuletzt betonte Sobotka auch den beharrlichen Einsatz des Mödlinger Bürgermeisters und Landtagsabgeordneten Hans Stefan Hintner, der immer wieder auf Vorzüge eines Labor-Standortes in Mödling hinwies. Nicht zuletzt mit Blick auf die hervorragende Labor-Infrastruktur in der Robert Koch-Gasse oder die räumliche Nähe zur Außenstelle des Landeskriminalamtes.

Reporter: Redaktion
Fotograf(en): REGIONEWS / Boeger

Gib hier die E-Mailadresse der Person ein, an welche du die Empfehlung senden willst.


E-Mailadresse: