Christustag 2015 in Linz - Ein großes Fest der Gemeinsamkeit auf dem Hauptplatz

Slide background
Kein Bild vorhanden
21 Mai 23:11 2015 von Elfriede Leibetseder Print This Article

Am 25.05.2015 (Pfingstmontag) feiern die Christen 70 Jahre Frieden und Freiheit in Österreich

Linz. Zu diesem großen Fest laden die Veranstalter des Christustages 2015 „Weg der Versöhnung“,  „Runder Tisch Österreich“ und „Österreichische Evangelische Allianz ein.         EINTRITT FREI


 


Programm:


13:00 :   Marsch für Jesus, ab Volksgarten zum Hauptplatz


14:00 :   Kinder-und Familienfest – Mitmachkonzert mit Mike und Heidi Müllerbauer/Inspirierende   Vorträge/Gebet/Bekenntnis/Raum für Begegnung/Freude an Gemeinschaft, Musik und Arts


15:00 :   Festakt-Einheit-Vielfalt 


19:00 :   Live-Worship-Planetshakers


 


Festansprache: Hans Peter Nüesch, Präsident von Campus für Christus, Schweiz


Mitwirkende:    Kardinal Christoph Schönborn (per Video),  Bischof Michael Bünker,, Pastor Walter Klimt u.v.m.


 


„Der Christustag ist eine Gelegenheit, über alle Kirchengrenzen hinweg die Einheit der Christen in Jesus in den Vordergrund zu rücken,“ erklärt Peter Zalud, Leiter des Organisationsteams für den Christustag.


 


 „Dass wir heute hier in Linz so feiern dürfen verdanken wir der Treue Gottes und der Hingabe vieler auf diesem Weg der Versöhnung - hin zu einer Allianz über die konfessionellen Grenzen hinweg. Damit wir eine Zukunft haben, bedarf es erneut unserer leidenschaftlichen Entscheidung für Jesus Christus und unserer Bereitschaft den Preis zu zahlen, damit die Hoffnung Wirklichkeit wird,“ so Johannes Fichtenbauer, Vorsitzender des Weges der Versöhnung.


 


Der Christustag betont, was alle Menschen in Christus verbindet. Er ringt um eine Einheit in Vielfalt und Unterschiedlichkeit, die in Jesus Christus bereits gegründet wurde und die im Miteinander der Gläubigen in diesem Land immer mehr an Gestalt gewinnen darf.


 


Dabei bemühen sich die Veranstalter und Teilnehmer des Christustages, dass der konfessionelle Hintergrund, die jeweilige theologische Überzeugung und die persönliche Glaubenspraxis gewahrt und geachtet werden.


 


Der christliche Glaube soll nicht nur Privatsache bleiben, sondern in der praktischen Umsetzung eine umfassende Mit-Verantwortung in gesellschaftlicher, sozialer, wirtschaftlicher und politischer Hinsicht bewirken. „Aus diesem Grund gehen wir auf den Linzer Hauptplatz und nicht etwa in ein großes Kirchengebäude. Es ist unsere Absicht, mit dem Christustag in der Öffentlichkeit ein Zeichen der Hoffnung für unser Land zu setzen und damit auf die Relevanz des christlichen Glaubens in der heutigen Zeit hinzuweisen,“ so Christoph Grötzinger, Generalsekretär der Österreichischen Evangelischen Allianz.


www.christustag.at

Quelle: REGIONEWS Presse-Artikel



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Elfriede Leibetseder

Elfriede Leibetseder, Pressekonsulentin

Weitere Artikel von Elfriede Leibetseder