Brennende Zigarette löst Zimmerbrand im Bezirk Südoststeiermark aus

Slide background
Kein Bild vorhanden
23 Jun 10:52 2014 von Nicole Scharinger Print This Article

Der Bewohner (37) konnte rechtzeitig flüchten - das Wohnungszimmer in Kittenbach wurde jedoch völlig zerstört

BEZIRK SÜDOSTSTEIERMARK. Am Sonntagvormittag entstand bei einem Zimmerbrand in Kittenbach (Bezirk Südoststeiermark) Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Ein 37-Jähriger kam gegen 07.30 Uhr vom Nachtdienst nach Hause und legte sich gegen 08.00 Uhr schlafen.

Gegen 12.00 Uhr klopfte sein Nachbar an die Tür, da er Rauch aus dem Haus aufsteigen sah. Davon aufgeweckt, flüchtete der Mann unverletzt durch den Kellereingang aus dem Haus. Die Feuerwehren Kirchbach und Kleinfrannach, die mit 27 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz standen, löschten den Zimmerbrand unter Einsatz von schwerem Atemschutz. Der Raum wurde durch das Feuer komplett zerstört und die Hausfassade durch die Rauschgasniederschläge beschädigt.

Der 37-Jährige dürfte höchstwahrscheinlich mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen sein. Auf den Teppichboden gefallene Glut könnte dann den Brand verursacht haben. Da der Mann nach Verlassen des Zimmers die Tür hinter sich schloss, konnte sich das Feuer nicht weiter ausbreiten. Bei dem Brand kamen keine Personen oder Tiere zu Schaden.



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien: