Braunau am Inn: Helfershirts für wahre Helfer

Slide background
.l.n.r.: Wolfgang Plietsch (Ortsbeauftragter THW Simbach), Martin Schwarz (1. Vorsitzender Feuerwehr Simbach), Walter Landertinger (Hauptbrandmeister und Jugendbeauftragter Feuerwehr Braunau)
Foto: Stadt-, Tourismus- und Standortmarketing Braunau-Simbach GmbH
12 Jän 22:00 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Unvergessen sind die dramatische Flutkatastrophe in Simbach am Inn von 01. Juni 2016 und die Ereignisse rund um dieses Datum. Unvergessen ist aber auch die unbeschreibliche Welle an Solidarität, Hilfsbereitschaft und Aufopferung, die der Tragödie folgte.

Mitunter sinnbildlich hierfür stehen auch die beiden Feuerwehren aus Braunau-Simbach sowie das THW Simbach, welche damals von der ersten Minute an im Dauereinsatz waren und schier Unglaubliches geleistet haben. Hierbei aber auch stets gezeigt haben, dass Braunau-Simbach zusammensteht und Hilfe keine Grenzen kennt.

Als eine Erinnerung und zugleich Anerkennung dürfen sich die beiden Feuerwehren und das THW nun über eine Spende von „MIA HOITN ZAMM“-Helfershirts für ihre vielen Kameraden freuen.

Die Helfershirts wurden nach der Flutkatastrophe vom Stadtmarketing Braunau-Simbach ins Leben gerufen. Mit schneller, finanzieller Unterstützung durch die Dräxlmaier Group EKB Elektro- und Kunststofftechnik GmbH und die Hammerer Aluminium Industries Holding GmbH aus Braunau sowie tatkräftiger Hilfe bei der Umsetzung durch Teamsport Hofbauer aus Simbach konnte die Helfershirt-Aktion „MIA HOITN ZAMM“ damals erst möglich gemacht werden. Für jeden Verkauf eines Helfershirts ging der vollständige Verkaufspreis von 12,00 € in den Spendentopf für die Simbacher Flutopfer. Mehr als 5.000,00 € konnten so für die Geschädigten der Katastrophe gesammelt und gespendet werden.

Mit der Schließung der Spendentöpfe und dem Ende der großen Ausstellungen rund um die Flutkatastrophe in den Museen in Braunau-Simbach, bekommen die Feuerwehren und das THW nun etliche Helfershirts für ihre Kameraden geschenkt.

Natürlich freuen sich die beiden Feuerwehren und das THW auch jederzeit über neue, aktive Mitglieder und Kameraden, die sich den freiwilligen Helfern anschließen möchten. Weitere Informationen zu den Möglichkeiten, Mitgliedschaften sowie dem aktiven Dienst erhalten interessierte Bürger jederzeit in allen Dienststellen.


Quelle: Stadt-, Tourismus- und Standortmarketing Braunau-Simbach GmbH



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp