Bekannte Regisseurin referierte über die Kraft der menschlichen Intuition

Slide background
Die isländische Autorin und Filmregisseurin Hrund Gunnsteinsdóttir begeisterte kürzlich mit einem Vortrag unter dem Titel "The Power of Intuition and Creativity" Schüler, Lehrer und Eltern der St. Gilgen International School.
Foto: St. Gilgen International School
16 Mär 18:00 2017 von Redaktion Salzburg Print This Article

Exklusiver Vortrag zum Thema Intuition und Kreativität an der St. Gilgen International School

- Isländerin Hrund Gunnsteinsdóttir reiste für ihren Dokumentarfilm "InnSæi - The power of Intuition" rund um den Globus
- Intuition und Kreativität als wirksame Werkzeuge in einer veränderten Berufswelt

Die Autorin und Filmregisseurin Hrund Gunnsteinsdóttir begeisterte kürzlich mit einem Vortrag unter dem Titel "The Power of Intuition and Creativity" Schüler, Lehrer und Eltern der St. Gilgen International School. Internationale Bekanntheit erreichte die 42-jährige Isländerin durch ihre 2016 erschienene bemerkenswerte Kino-Dokumentation „InnSæi - The power of intuition", die auch in österreichischen Kinos zu sehen war. Um das Thema Intuition zu erforschen und zu verstehen, reiste Hrund Gunnsteinsdóttir gemeinsam mit ihrer Kollegin Kristín Ólafsdóttir rund um den Globus und führte unzählige Interviews.

65 Prozent der Schulkinder werden in Berufen tätig sein, die es heute noch nicht gibt

"Intuition ist eine einzigartige Fähigkeit, über die nur wir Menschen verfügen. Durch die analytischen und logischen Denkmuster verlernen wir jedoch die erfolgreiche Verwendung der menschlichen Intuition", bedauert Gunnsteinsdóttir die aktuelle Entwicklung in der modernen Gesellschaft. Durch die schnell fortschreitende Digitalisierung der Produktion - Stichwort Industrie 4.0 - sieht Gunnsteinsdóttir fundamentale Veränderungen in der Berufswelt. "65 Prozent der derzeitigen Schulkinder werden in Berufen tätig sein, die es heute noch gar nicht gibt". Daher appelliert Gunnsteinsdóttir in ihrem Vortrag an die Schüler der St. Gilgener Privatschule: "Für die zusätzlichen Herausforderungen in der globalisierten Welt brauchen wir neue Denkmuster. Intuition und Kreativität aber auch Inspiration, Achtsamkeit und Empathie sind Fähigkeiten die wir im täglichen Leben vermehrt einsetzen sollten und keinesfalls verlernen dürfen".

Vortragsreihe "Inspiring People" mit außergewöhnlichen Persönlichkeiten an der St. Gilgen International School

Die isländische Filmemacherin, Buchautorin und Unternehmerin Hrund Gunnsteinsdóttir hat viele Jahre für die UN gearbeitet und wurde 2011 vom Weltwirtschaftsforum als Young Global Leader ausgezeichnet. Sie ist die vierte prominente Gastrednerin, die von der St. Gilgen International School für die Vortragsreihe "Inspiring People" eingeladen wurde. Zuvor waren bereits der Alpinist Andy Holzer, Karl Habsburg-Lothringen sowie die Menschenrechtsaktivistin Waris Dirie an der Privatschule zu Besuch. "Ziel unserer international ausgerichteten Ausbildung ist es, die Schüler der St. Gilgen International School zu weltoffenen und toleranten Menschen zu erziehen. Dabei sind die vorgetragenen oft ungewöhnlichen Lebenserfahrungen und -wege bekannter Persönlichkeiten eine große Bereicherung," freut sich Schuldirektor Tom Walsh über die gelungene Veranstaltung mit mehr als 150 interessierten Zuhörern.

Über St. Gilgen International School

Die St. Gilgen International School befindet sich in traumhafter Lage am Wolfgangsee und ist eine Privatschule für Kinder von 9 bis 18 Jahren. Geboten wird exzellenter Unterricht in englischer Sprache in kleinen Klassen von acht bis zwölf Schülern. Derzeit befinden sich 135 Schüler an der Privatschule, die von 40 Lehrern - ein Schnitt von 3,4 Schüler pro Lehrer - unterrichtet und individuell gefördert werden. Mit dem Abschluss des renommierten International Baccalaureate (IB) Diploma ist der Zugang zu Universitäten in Österreich sowie zu den besten Universitäten der Welt möglich.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt im Outdoor- und Aktivitätenprogramm nach dem Unterricht. Wie im Schulbetrieb wird auch bei der Freizeitgestaltung auf eine professionelle Betreuung geachtet: Fußball mit einem Trainer mit Bundesliga-Erfahrung, Basketball mit einem ehemaligen NBA Spieler, Outdoor Aktivitäten mit einem staatlich geprüften Bergführer, der mit Schülern schon 2012 den Mont Blanc bestiegen hat, Reitunterricht mit einer ehemaligen Staatsmeisterin sowie professioneller Kunst-, Theater-, Musik- und Tanzunterricht.

Im Mai 2016 wurde die St. Gilgen International School durch eine von Eltern der Schüler gegründeten Privatstiftung übernommen. Ziel der Privatstiftung ist es, eine internationale Ausbildung auf höchstem Niveau anzubieten und die Schule als eine der weltweit führenden Ausbildungsorte für Kinder und Jugendliche zu etablieren. Die Schule wird als Non-Profit-Organisation geführt und zukünftige Gewinne werden ausschließlich in den Ausbau der Schule und zur Qualitätssicherung investiert.


Quelle: St. Gilgen International School



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Redaktion Salzburg

Redaktion Tennengau

Weitere Artikel von Redaktion Salzburg