Anger: Brand in Beherbergungsbetrieb

Slide background
Foto: Feuerwehr / Flugklick / Shutterstock.com / Symbolbild
10 Feb 12:08 2018 von Gerhard Repp Print This Article

Freitagvormittag, 9. Februar 2018, kam es in der Waschküche eines Beherbergungsbetriebs zu einem Brand. Verletzt wurde niemand.

Bereits in den Morgenstunden kam es in der Waschküche des Beherbergungsbetriebes zu einer vorerst unbekannten starken Geruchsentwicklung, weshalb die Einsatzkräfte alarmiert wurden. Aufgrund der vorerst unbekannten Ursache, wurden die betroffenen Räumlichkeiten für Gäste vorsorglich gesperrt. Eine Evakuierung war jedoch nicht erforderlich.

Bei dem folgenden Einsatz mit schwerem Atemschutz stellten die Einsatzkräfte der Feuerwehr in der Folge einen entzündeten Wäschekorb fest. Weitere Erhebungen der Brandermittler ergaben, dass sich bei den aus dem Wäschetrockner genommenen Putztüchern auch ein Putzschwamm aus Stahlwolle befand. Dieser dürfte durch die Hitzeentwicklung einen Schwelbrand im Wäschekorb verursacht haben und für die enorme Geruchsentwicklung ursächlich gewesen sein.

Insgesamt standen 42 Einsatzkräfte der Feuerwehren Heilbrunn, St. Kathrein am Offenegg, Weiz und Gleisdorf sowie mehrere Polizeistreifen im Einsatz. Eine Gefährdung von Personen war nicht gegeben. Die betroffenen Räumlichkeiten wurden im Anschluss belüftet. Der Sachschaden dürfte gering sein.


Quelle: LPD Steiermark



  Markiert "tagged" als:
  Kategorien:
Gerhard Repp

Chefredakteur

Chefredakteur von www.regionews.at.

Weitere Artikel von Gerhard Repp